Frisches Geld für Software-Startup Lodgify

21. April 2016, 13:46
  • technologien
  • verwaltung
image

Lodgify, ein Anbieter von Online-Softwarelösungen für Ferienwohnungsvermieter, hat eine Finanzierungsrunde über 1,4 Millionen Euro abgeschlossen.

Lodgify, ein Anbieter von Online-Softwarelösungen für Ferienwohnungsvermieter, hat eine Finanzierungsrunde über 1,4 Millionen Euro abgeschlossen. Angeführt wird die Runde von der Venture-Capital-Firma Nauta Capital. Die bestehenden Investoren Chris Hitchen, Howzat Partners und Roland Zeller haben sich laut Lodgify ebenfalls wieder beteiligt. Insgesamt hat das Internet-Startup damit bisher zwei Millionen Euro erhalten.
Hinter Lodgify stecken die beiden Gründer Naveen Sharma aus Barcelona und Dennis Knett aus Lausanne. Beteiligt sind zudem Philippe Willi von Trekksoft und Roland Zeller, der Gründer und ehemalige CEO von Travel.ch. Zeller betätigt sich seit mehreren Jahren als unabhängiger Investor und Berater bei Internetunternehmen wie GetYourGuide, Buddybroker oder ParkU.
Die Lodgify-Software ermöglicht es Vermietern von Ferienwohnungen ihre Homepage ab Vorlagen zu erstellen sowie Buchungen und Reservierungen zu verwalten, so die Mitteilung weiter. Auch Buchungen über andere Portale können über die Software verwaltet werden. Die mit Lodgify erstellten Websites sind zudem responsive, also für alle Endgeräte optimiert. Die Software gibt es in ab sieben Euro in der Basic-Version.
Das frische Kapital will Lodgify nutzen, um das Produkt weiterzuentwickeln und die Vertriebs- und Marketingaktivitäten auszubauen. Das Startup zähle bereits erste Kunden aus der Schweiz. Die stärksten Wachstumsmärkte seien jedoch Deutschland, Spanien, Italien, Grossbritannien sowie die USA. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Gesetzentwurf für Justitia.Swiss soll Ende 2022 vorliegen

Nach Abschluss der Vernehmlassung will der Bundesrat für die Kommunikationsplattform des elektronischen Rechtsverkehrs in der Justiz seinen ersten Gesetzesentwurf anpassen.

publiziert am 29.6.2022
image

Technische Probleme bei der deutschen Flugsicherung

Aufgrund einer Software-Panne ist es an wichtigen Flughäfen wie Düsseldorf, Köln und Frankfurt zeitweise zu Störungen gekommen.

publiziert am 29.6.2022
image

Red-Hat-Produkte neu via HPE-Greenlake verfügbar

Auf der Greenlake-Plattform von Hewlett Packard Enterprise (HPE) sind neu diverse Red-Hat-Produkte verfügbar.

publiziert am 28.6.2022
image

Ursache der Skyguide-Panne wird untersucht

Im Spätsommer soll vollständig aufgeklärt sein, was im Juni zur Sperrung des gesamten Schweizer Luftraums geführt hat. Ein Cyberangriff war es sicher nicht.

publiziert am 27.6.2022 4