Frits van der Graaff hat einen neuen Job

16. April 2019, 14:05
  • people & jobs
  • equinix
  • e-shelter
  • green
image

Der frühere Equinix-Chef wechselte von E-Shelter zu Energie Wasser Luzern.

Der frühere Equinix-Chef wechselte von E-Shelter zu Energie Wasser Luzern.
Seit März ist Frits van der Graaff bei EWL Energie Wasser Luzern tätig. Beim Luzernern Unternehmen hat er die Leitung des Bereichs Rechenzentren übernommen, wie seinem Linkedin-Profil zu entnehmen ist. Van der Graaff folgt auf Christian Giddey, der das Unternehmen verlassen hat, erklärt EWL auf Anfrage von inside-channels.ch.
Van der Graaff ist ein bekanntes Gesicht der hiesigen Data-Center-Branche. Bis 2010 war der gebürtige Holländer viele Jahre bei Equinix Schweiz tätig. Nach einem Abstecher bei Green machte er sich selbständig. Die IX Swiss Datacenter AG startete mit ambitionierten Plänen, musste aber Ende 2014 das Handtuch werfen.
Der Schweizer Data-Center- und Telco-Szene ist er auch als Organisator des Branchentreffs "Carriers Lunch" bekannt. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Jetzt hat auch das BLW einen Chefdigitalisierer

Cédric Moullet wird als Vizedirektor im Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) die Digitalisierung und das Datenmanagement verantworten.

publiziert am 29.6.2022
image

Japans Chiphersteller sorgen sich um fehlende Fachkräfte

In den nächsten 10 Jahren benötigen Toshiba, Sony & Co. 35'000 Spezialistinnen und Spezialisten, um mit dem Investitionstempo Schritt zu halten.

publiziert am 29.6.2022
image

Novartis streicht in der Schweiz mehr als 10% der Stellen – IT betroffen

1400 der 11'600 Jobs in der Schweiz könnten wegfallen. Vom Stellenabbau betroffen ist auch die IT-Abteilung des Pharmakonzerns.

publiziert am 29.6.2022
image

Neuer Chef bei Devolo Schweiz

Jean-Claude Jolliet geht, sein Nachfolger heisst Christoph Dubsky.

publiziert am 28.6.2022