Fritz & Macziol wächst in der Schweiz

11. März 2011, 07:00
  • nexthink
  • schweiz
  • geschäftszahlen
image

Umsatz und Gewinn gesteigert.

Umsatz und Gewinn gesteigert.
Das Systemhaus Fritz & Macziol (FuM) Schweiz hat von der Krise nichts gespürt. Wie FuM-Schweiz-Chef Roger Eder gegenüber inside-channels.ch sagt, konnte FuM Schweiz letztes Jahr stark wachsen, und zwar nicht nur dank der Übernahme der Penta Group. Der Umsatz von FuM Schweiz (ohne Penta Group) wuchs im Jahresvergleich um 4 Prozent auf 18 Millionen Franken. "Beim Gewinn konnten wir sogar um 21 Prozent zulegen", so Eder. Erreicht habe man dies dank dem Fokus auf Dienstleistungen. Das Unternehmen beschäftigt in der Schweiz mittlerweile 56 Personen. Per 1. Juni 2011 soll die jetzige Tochter Penta Group vollständig in FuM integriert werden.
Weiter gab FuM eine Vertriebspartnerschaft mit dem Westschweizer Software-Unternehmen NEXThink, ein Spin-off der ETH Lausanne, bekannt. FuM nehme ab sofort das Desktop-Monitoring-Tool NEXThink V3 ins Portfolio auf und ergänze damit sein Angebot um ein Produkt "mit einem völlig neuen Ansatz", schreibt FuM in einer Mitteilung. Das Produkt ermöglicht die Echtzeitüberwachung sämtlicher Vorgänge an IT-Arbeitsplätzen.
Die NEXThink-Lösung sei weltweit die einzige Plattform für Echtzeit-Erkennung und Überwachung von Arbeitsplatzaktivitäten, behauptet NEXThink. "Mit NEXThink V3 können zum Beispiel im Gegensatz zu herkömmlichen Tools Sicherheitslücken sofort erkannt werden, da alle historischen Daten in Echtzeit zur Verfügung stehen. Es gibt derzeit nichts Vergleichbares im Markt und deshalb ist NEXThink V3 eine ideale Ergänzung unseres Produktangebots", so Eder. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Prime Computer vor dem Aus

Der St.Galler Assemblierer stellt seinen Betrieb bereits per Ende Oktober ein. Unseren Quellen zufolge wird seit Frühjahr über die Auflösung von Prime Computer spekuliert.

aktualisiert am 21.9.2022 2
image

Nationalrat stellt sich hinter digitale Verwaltung

Nach dem Ständerat heisst auch der Nationalrat das Bundesgesetz zur Digitalisierung der Verwaltung deutlich gut. Er will aber Anpassungen.

publiziert am 21.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022