FSC: Auch Sieber und Schlauri weg

20. Februar 2009, 17:23
  • people & jobs
  • fujitsu
  • geschäftszahlen
image

Angeblich massiver Umsatzeinbruch und grosser Verlust bei Fujitsu Siemens.

Angeblich massiver Umsatzeinbruch und grosser Verlust bei Fujitsu Siemens.
Das deutsche 'Manager Magazin' berichtet heute, Umsatz und Ertrag seien beim (noch) deutschen Hersteller Fujitsu Siemens massiv eingebrochen. Im laufenden Geschäftsjahr, das Ende März zu Ende geht, werde Fujitsu Siemens "einen hohen Verlust ausweisen". Das deutsch-japanische Joint-Venture, das demnächst ganz in den japanischen Konzern Fujitsu eingegliedert wird, hat gemäss Analysten ungefähr eine Milliarde Umsatz eingebüsst.
Und offenbar hat man nicht nur eine Management-Ebene in der Schweiz gekappt, sondern auch eine Reihe von internationalen Managern in die Wüste geschickt. So mussten auch die beiden Schweizer Topmanager Tom Sieber (Verkauf) und Richard Schlauri (Services) gehen, wie uns Fujitsu-Siemens-Sprecherin Melanie Wolf heute Abend bestätigte.
Zudem teilte der Konzern gestern mit, dass die bisherige Channel-Chefin, Selma Kveim, das Unternehmen verlassen hat. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sind die Entlassungen bei Big-Tech ein Segen für lokale IT-Firmen?

Zehntausende von Stellen werden bei internationalen Tech-Firmen gestrichen. Wir haben Schweizer Unternehmen gefragt, ob deshalb die Zahl der Bewerbungen bei ihnen zunimmt.

publiziert am 18.11.2022
image

Abraxas gründet neue Geschäftseinheit für Public Cloud Services

Das neue Team wird ab Anfang 2023 von Dieter Gasser geleitet und konzentriert sich auf Microsoft-Dienste.

publiziert am 18.11.2022
image

FHNW lanciert Bachelor in "Business Artificial Intelligence"

Der Kurs soll Absolventinnen und Absolventen dazu befähigen, nützliche KI-Anwendungen für Unternehmen auszutüfteln.

publiziert am 17.11.2022
image

Siemens Schweiz profitiert vom Digitalisierungsboom

Die Schweizer Gesellschaften des Mischkonzerns haben im letzten Geschäftsjahr 2,9 Milliarden Franken umgesetzt. Digital Industries hat einen Wachstumsschub verzeichnet.

publiziert am 17.11.2022