FTTH in der Schweiz: Kooperationen besser als Alleingänge

15. Juni 2011, 13:44
image

Gestern hat der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse in Zürich ein Seminar zum Thema Glasfaserausbau durchgeführt.

Gestern hat der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse in Zürich ein Seminar zum Thema Glasfaserausbau durchgeführt. Dabei wurde unter anderem eine neue Studie der Berliner European School of Management and Technology (ESMT) präsentiert. Die seit Ende Mai online zugängliche Studie zeigt auf, dass Glasfaserkooperationen den Konsumenten höheren Nutzen bringen sollen als Einzelinvestitionen durch Swisscom oder ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen.
Aus volkswirtschaftlicher Sicht sei es daher wichtig, so Economiesuisse, den Aufbau der Glasfasernetze nicht zu bremsen oder gar zu blockieren, sondern den Kooperationspartnern die nötige Rechtssicherheit zu gewährleisten. Fehlentwicklungen könnten, gestützt auf das Kartellrecht, notfalls auch später "jederzeit korrigiert werden", glaubt die Wirtschaftslobby. Dies bedinge aber, dass die Behörden beim Vollzug des Wettbewerbsrechts nicht einzig das Ziel verfolgten, möglichst hohe Sanktionen zu verhängen.
Die angesprochenen Kooperationsmodelle stehen derzeit auf dem Prüfstand der Wettbewerbskommission. Ein Entscheid der Weko dürfte noch in diesem Sommer fallen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Digitaler Euro könnte 2026 kommen

Kommendes Jahr will die Europäische Zentralbank (EZB) über den digitalen Euro entscheiden. Zu reden gibt die Partnerschaft mit Amazon.

publiziert am 29.9.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

Regierung will Millionen für Digitale Transformation von Basel-Land ausgeben

Für die digitale Verwaltung und den Aufbau eines Governance-Modells sollen 21 Millionen aufgewendet werden. Es gebe dazu keine Alternative, so der Regierungsrat.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022