Fünf Schweizer unter den Top-100 Fintechs

9. September 2016, 13:33
  • fintech
  • avaloq
  • temenos
  • idc
  • crealogix
image

Der US-Marktforscher IDC hat eine neue Ausgabe der "Top-100 Fintech" veröffentlicht.

Der US-Marktforscher IDC hat eine neue Ausgabe der "Top-100 Fintech" veröffentlicht. Darin finden sich, wie schon vor zwei Jahren, fünf Schweizer Software-Hersteller. Immerhin noch zum ersten Drittel gehören Temenos (Platz 29) und Avaloq (Platz 32). SIX Payment Servies landet auf Platz 61, ERI Bancaire auf Rang 75 und Crealogix auf Platz 94.
Auf Platz 39 findet sich noch ein weiteres "Schweizer" Unternehmen: Die Zuger Luxoft Holding. Luxoft hat allerdings nur den Hauptsitz in Zug. Die Firma ist in den USA kotiert und hat weltweit Standorte. Die Gründer stammen aus Russland. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren.

aktualisiert am 25.5.2022
image

UBS baut ihr digitales Angebot aus

Mit der rein digitalen Sortimentslinie Key4 will die Grossbank vor allem Neukunden gewinnen. Man fahre aber keine Neobanken-Strategie.

publiziert am 19.5.2022
image

Payment-Startup Klarpay sichert sich 3 Millionen Franken

Nach einer Finanzierungs­runde will das Finma-lizenzierte Fintech das Wachstum vorantreiben.

publiziert am 17.5.2022
image

Finnova kauft Fintech Contovista

Viseca verkauft das Vorzeige-Fintech an Finnova. Der Banken­software-Hersteller will mit Contovista sein Data-Analytics-Know-how und -Portfolio stärken.

publiziert am 16.5.2022