Für 64 Millionen: Dätwyler wählt neue IT-Outsourcer

16. August 2013, 12:57
image

Dätwyler schliesst Outsourcing-Verträge mit HP und Interoute ab. Atos zieht den Kürzeren.

Dätwyler schliesst Outsourcing-Verträge mit HP und Interoute ab. Atos zieht den Kürzeren.
Der Urner Industriekonzern Dätwyler hat im Juli zwei neue IT­-Outsourcing­-Verträge im Gesamtwert von 64 Millionen Franken und Laufzeiten bis Ende 2019 unterzeichnet. Es sei ein Vertrag mit HP für die Infrastruktur und einer mit Interoute für die Netzwerkdienste abgeschlossen worden, gibt Dätwyler-Sprecher Guido Unternährer auf Anfrage von inside-it.ch bekannt. Wie die Summe aufgeteilt wird, sagt das Unternehmen nicht. Man kann davon ausgehen, dass der HP-Auftrag wesentlich grösser ist.
Dätwyler hatte Ende 2009 ein IT-Outsourcing-Abkommen mit der damaligen Siemens IT Solutions and Services abgeschlossen (heute Atos). Der Full-Outsourcing-Vertrag umfasste den Betrieb der Rechenzentren, der Netzwerke, der Arbeitsplatz-Services und der Benutzer-Helpdesks weltweit. Er läuft Ende 2014 aus. Dätwyler habe sich entschlossen, diesen nicht zu verlängern, schreibt Unternährer in einer E-Mail, ohne die genauen Gründe zu nennen.
HP Schweiz hatte heute mitgeteilt, dass das Unternehmen im Rahmen des Sechseinhalb-Jahres-Vertrages ab Anfang 2015 für Dätwyler den vollständigen Leistungsumfang an IT Infrastructure Outsourcing Services erbringen wird. Dabei soll eine agilere, sicherere und skalierbarere Technologieinfrastruktur für Dätwyler geschaffen werden. Die Services von HP (unter anderem HP Utility Cloud Services, Workplace Services, Security Services, Service Management und Service Desk) werden aus HPs europäischem Cloud Services Center in der Schweiz erbracht. (Maurizio Minetti)
(Interessenbindung: Hewlett-Packard ist ein wichtiger Werbekunde unseres Verlages.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschutzbedenken wegen M365: Microsoft wehrt sich heftig

In Deutschland, Frankreich und der Schweiz stehen M365-Anwendungen in der Kritik der Datenschützer. Microsoft erklärt, die Bedenken seien "dogmatischer Selbstzweck".

publiziert am 30.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022