Für Assemblierer: Intel-Motherboards mit Diskeeper-Vollversion

21. August 2006, 09:07
  • workplace
  • intel
image

Intel wird seinen weltweit schätzungsweise vier bis sechs Millionen "System-Builder"-Partnern zusammen mit der nächsten Generation von Desktop-Motherboards auf der dazugehörigen CD eine Vollversion der automatischen Harddisk-Defragmentierungssoftware "Defragmenter" von Diskeeper mitliefern.

Intel wird seinen weltweit schätzungsweise vier bis sechs Millionen "System-Builder"-Partnern zusammen mit der nächsten Generation von Desktop-Motherboards auf der dazugehörigen CD eine Vollversion der automatischen Harddisk-Defragmentierungssoftware "Defragmenter" von Diskeeper mitliefern.
Damit hofft Intel, seinen Partnern einen Konkurrenzvorteil verschaffen zu können. Die Fragmentierung von Harddisks auf PCs bleibt weiterhin ein Problem für Anwender, das gemäss Diskeeper tendenziell momentan sogar noch schlimmer wird. Der in Windows eingebaute Defragmentierer, so Bobby Johnson, Diskeeper Vice President of Strategic Alliances, stelle "eine manuelle Lösung dar, die nie auf den umfangreichen Daten-Verkehr ausgelegt war, der heute durch einen modernen Computer durchfliesst.
Gemäss einer von Diskeeper zitierten aktuellen Studie soll eine schwere Fragmentierung Anwendungen wie Microsoft Word um das fünfzehnfache, den Internet Explorer um das zweifache, und Anti-Viren-Scanner sowie Outlook um das um das dreifache verlangsamen können. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

PC-Markt im steilen Sinkflug

Bedenken wegen der schwächelnden Wirtschaft und steigenden Kosten für andere Güter haben die Kauflust von Privatleuten und Unternehmen stark gebremst.

publiziert am 11.1.2023
image

Bechtle liefert IT-Arbeitsplätze für Swiss und Lufthansa

Es geht hauptsächlich um HP-Hardware für über 20'000 Arbeitsplätze, darunter auch solche für die Schweizer Fluggesellschaft.

publiziert am 13.12.2022