Fujitsu Siemens kann Daimler-Server betreuen

29. September 2008, 16:02
  • cloud
  • outsourcing
image

Fujitsu Siemens Computers kann einen grossen Kundengewinn im Dienstleistungsgeschäft melden: Der Autohersteller Daimler hat sich dazu entschieden den Betrieb von rund 5000 Servern und 1500 Datenbanken in seinem "European Data Center" (EDC) an Fujitsu Siemens auszulagern.

Fujitsu Siemens Computers kann einen grossen Kundengewinn im Dienstleistungsgeschäft melden: Der Autohersteller Daimler hat sich dazu entschieden den Betrieb von rund 5000 Servern und 1500 Datenbanken in seinem "European Data Center" (EDC) an Fujitsu Siemens auszulagern. Daimler hatte die IT-Infrastuktur des Datzenzentrums schon bisher zu einem grossen Teil nicht in Eigenregie bertreut, die Aufträge waren aber auf verschiedene Dientleister aufgeteilt. Durch die Konsolidierung auf einen Dienstleister sollen weitere Kosteneisparungen entstehen und die Qualität der IT-Services gesteigert werden.
Der Vertrag hat die für Outsourcing-Verhältnisse relativ kurze Laufzeit von drei Jahren. Über das finanzielle Volumen des Kontrakts wurde nichts bekannt gegeben. Er umfasst neben dem Betrieb der Server auch die Integration neuer Hardware, Datenbanken und Applikationen. Fujitsu Siemens will die Dienstleistungen teilweise On-Site und teilweise "Offshore" von den Standorten in Stuttgart und Bangalore aus erbringen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022
image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022 1
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022