Fussball-WM-Spiele als Geschäfts-Prozess

8. Juni 2006, 09:02
  • business process management
image

Nein, es geht nicht um einen Bestechungsskandal: IDS Scheer analysiert alle Spiele der WM mit seinem "ARIS Process Performance Manager".

Nein, es geht nicht um einen Bestechungsskandal: IDS Scheer analysiert alle Spiele der WM mit seinem "ARIS Process Performance Manager".
Ist ein Tackling von Cannavaro mit der Beantwortung einer Kundebeschwerde vergleichbar? Ein Freistoss von Beckham mit "unserer endgültig letzten Offerte"?
Der IT-Consulter und Softwarehersteller IDS Scheer findet, dass es durchaus Parallelen zwischen Fussballspielen und den Geschäftsprozessen in Unternehmen gibt: "Ob ich jetzt einen Spielzug von Spieler A zu Spieler B, oder die Zusammenarbeit von Ingenieur A und Ingenieur B betrachte ist dabei für die erprobten Mittel und Vorgehensweisen des Geschäftsprozessmanagements von untergeordneter Bedeutung: Entscheidend ist, die Performance der Gruppe stetig zu verbessern, das Beste aus den Einzelspielern herauszuholen und sie zu einem starken Team zusammenzufügen."
Ein Team von fußballbegeisterten IDS Scheer-Mitarbeitern der IDS Scheer habe sich im Laufe dieses Jahres Gedanken darüber gemacht, wie sie die Software zur Analyse von Geschäftsprozessen ("ARIS Platform"), welche sie täglich weiterentwickeln und betreiben, dafür einsetzen könnten, die Spiele der diesjährigen Fußball Weltmeisterschaft in Deutschland mit Methoden und Mitteln des Geschäftsprozessmanagements und der sozialen Netzwerkanalyse (SNA) aufzubereiten.
Das Resultat kann man sich auf der Website "Improveyourteamplay.com" anschauen. Dort sollen in den kommenden Wochen Analysen von mehr als 40 Spielen der WM online gestellt werden. Erstellt und visualisiert werden die Analysen durch das "OrgAnalyzer"-Modul von "ARIS Process Performance Manager". Dieses soll die taktischen Besonderheiten und typischen Spielzüge der Mannschaften grafisch visualisieren.
Das "Soccer Performance Team" von IDS Scheer will dadurch unter anderem die Soll-Aufstellungen der Mannschaften mit dem tatsächlichen Spielverlauf vergleichen und spielentscheidende Züge aufzeigen können. Ausserdem wird die "Performance" der einzelnen Mannschaftsteile und der Beitrag jedes einzelnen Spielers zum Gesamterfolg der Mannschaft bewertet. Zuletzt soll all dies von "einem namhaften Fußball-Profi" bewertet werden. Wie das aussehen könnte illustrieren momentan Testauswertungen der Vorbereitungsspiele Deutschland - Kolumbien und Deutschland - Japan. (Hans Jörg Maron)
Übrigens: Auch inside-it beschäftigt sich spielerisch mit dem Thema Fussball-WM. Unser Approach ist vielleicht etwas simpler, dafür gibt es beim grossen inside-it-WM-Tippspiel sogar etwas zu gewinnen. Machen Sie mit!

Loading

Mehr zum Thema

image

Wachstum durch KI-basiertes Input-Management

Wegen der Pandemie arbeiten viele im Home-Office, Briefe erreichen ihre Empfänger nur verzögert. Eine vermeidbare Wachstumsbremse: Innovative Input Management Lösungen, wie die der DTI Schweiz AG, digitalisieren die Eingangspost und ordnen sie einem Empfänger oder Vorgang oder einer Kundenakte zu.

image

Ti&m integriert Produkt von Edorasware

Ti&m geht eine Partnerschaft mit Edorasware ein.

publiziert am 7.10.2016
image

Appway lässt sich in Kanada nieder

Der Zürcher Softwarehersteller hat mit einem Büro in Toronto, Kanada, die zweite Niederlassung in Nordamerika eröffnet.

publiziert am 16.10.2015
image

Wie Axon mit Ivy die Welt erobern will

Die Namensänderung von Xpert.Ivy zu Axon Ivy ist erst der Anfang. Axon will die BPM-Software weltweit vermarkten und plant Niederlassungen in Singapur und den USA.

publiziert am 11.12.2014