FuW-Forum im Spannungs­feld zwischen Finanzsystem und Blockchain

20. September 2021, 09:25
  • innovation
  • blockchain
  • finanzindustrie
image

Der Event "Blockchain in Financial Services" von 'Finanz und Wirtschaft' widmet sich den Berührungs­punkten der alten Banken- mit der neuen Blockchain-Welt.

Nicht nur Startups, sondern auch etablierte Unternehmen, Zentralbanken und Staaten erproben und entwickeln Anwendungen mit der Blockchain. Das etablierte Finanzsystem und die neue Blockchain-Welt bilden dabei ein Spannungsfeld zwischen Symbiose und Konkurrenz, schreibt das 'FuW'-Forum im Programm zur Konferenz "Blockchain in Financial Services".
An der Veranstaltung soll ebendieses Spannungsfeld beleuchtet werden. Weiteres Thema ist die wachsende Sensibilität von Unternehmen und Kunden, sich nicht von einer zentralen Instanz abhängig zu machen. Und ob verteilte Systeme auf Basis der Blockchain eine mögliche Antwort darauf sein könnten.
Zu den Speakern der "Blockchain in Financial Services" gehören etwa Albert Isola, Minister für Digitales, Finanzen und Öffentliches Gibraltar, sowie Thomas Steiner von der Österreichischen Nationalbank. Ein Impulsreferat zum Thema Innovation aus regulatorischer Perspektive gibt es von Nino Landerer vom Staatssekretariat für internationale Finanzfragen. Daneben sind Vertreter von SDX, Inacta, Sygnum, CurioInvest und weiteren auf der Bühne zu finden. Mit Fabian Schär, Center for Innovative Finance Universität Basel, und Judith Ellen Slid, Universität Liechtenstein, finden auch Wissenschaft und Forschung Platz auf der Agenda.
Die Veranstaltung "Blockchain in Financial Services 2021" findet am 19. Oktober 2021 statt. Der Event ist als physische Veranstaltung im Gottlieb Duttweiler Institut in Rüschlikon geplant. Das vollständige Programm, Covid-19-Informationen sowie die Möglichkeit, Tickets zu erwerben, gibt es online.
Interessenbindung: inside-it.ch ist Medienpartner der Veranstaltung "Blockchain in Financial Services 2021". 

Loading

Mehr zum Thema

image

Threema kippt Google mehr und mehr aus seinen Diensten

Der Schweizer Messenger-Anbieter publiziert mit "Threema Libre" eine Android-Version, die ohne proprietären Google-Code auskommt.

publiziert am 4.8.2022
image

Schweizer Grossbanken drohen hohe Bussen wegen Whatsapp

US-Behörden nehmen zahlreiche Banken ins Visier, weil deren Mitarbeitende Whatsapp für Kundenkommunikation einsetzten. Credit Suisse tätigt deswegen eine Rückstellung von 200 Millionen Dollar.

publiziert am 29.7.2022
image

Drohnen von Auterion erobern US-Supermärkte

Das Spinoff der ETH Zürcher hat einen Millionendeal mit der US-Supermarktkette Walmart abgeschlossen und wird damit profitabel.

publiziert am 29.7.2022
image

Darum gingen beim Smart-City-Leuchtturm in Toronto die Lichter aus

Würgen Klimakrise und Datenschutz Smart-City-Ambitionen ab? Ein Debakel wie in Kanada sei in der Schweiz kaum vorstellbar, sagt der Geschäftsführer des hiesigen Smart City Hubs.

publiziert am 28.7.2022