Garaio und Mimacom verbinden .Net und Java

12. März 2009, 09:22
  • mimacom-flowable
  • .net
  • java
image

Der Microsoft-Spezialist Garaio und der Java-Entwickler Mimacom haben eine Technologiepartnerschaft geschlossen.

Der Microsoft-Spezialist Garaio und der Java-Entwickler Mimacom haben eine Technologiepartnerschaft geschlossen. Damit sollen massgeschneiderte Softwarelösungen realisiert werden, die ein "ideales Zusammenspiel" der .Net- und Java-Technologie ermöglichen. Im Fokus stehen vor allem Software-Entwicklungsprojekte bei Enterprise-Kunden und öffentliche Verwaltungen.
Bestehende Kunden sollen in Zukunft von einem ganzheitlichen Beratungs- und Dienstleistungsangebot profitieren können. Die beiden Unternehmen sind jedoch zuversichtlich, dass durch die zukünftigen gemeinsamen Marktaktivitäten auch das Interesse potenzieller Neukunden geweckt werden kann. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

AWS-Hotpatches für Log4Shell öffnen gefährliche Angriffspforten

Der Hyperscaler hat mit raschen Patches für die gefährliche Lücke vom letzten Dezember selbst Schwachstellen erzeugt. Ein Update steht aber bereits zur Verfügung.

publiziert am 21.4.2022
image

Zero-Day-Lücke in Java-Bibliothek Log4j wird aktiv ausgenutzt

Laut Sicherheitsforschern seien Cloud-Dienste wie Steam und Apple iCloud anfällig auf den Exploit. Bereits als angreifbar habe sich das beliebte Spiel Minecraft erwiesen.

publiziert am 10.12.2021
image

Visual Studio 2022 und .Net 6 sind verfügbar

Microsoft hat die neusten Versionen von Visual Studio und .Net veröffentlicht. Beide sind ab sofort weltweit verfügbar.

publiziert am 10.11.2021
image

Bund holt noch mehr Hilfe im Java- und Go-Umfeld

6 Anbieter sollen den Bund mit Beratung, Entwicklung, UI/UX-Design und Testing von Individualentwicklungen unterstützten. Es geht um bis zu 49 Millionen Franken.

publiziert am 4.11.2021