Garantie ist nicht Gewährleistung

24. Dezember 2012, 10:46
    image

    Ab Anfang 2013 verlängert sich die "Gewährleistungsfrist" von einem auf zwei Jahre. Doch was bedeutet das genau?

    Ab Anfang 2013 verlängert sich die "Gewährleistungsfrist" von einem auf zwei Jahre. Doch was bedeutet das genau?
    Ab 1. Januar 2013 verlängert sich die im Obligationenrecht festgelegte Verjährungsfrist von einem auf zwei Jahre. National- und Ständerat genehmigte eine entsprechende Vorlage, die auf eine Initiative von SP-Nationalrätin Susanne Leutenegger Oberholzer zurückging. Neu heisst es in Absatz 1 von Artikel 210 des OR: "Die Klagen auf Gewährleistung wegen Mängel der Sache verjähren mit Ablauf von zwei Jahren nach deren Ablieferung an den Käufer, selbst wenn dieser die Mängel erst später entdeckt, es sei denn, dass der Verkäufer eine Haftung auf längere Zeit übernommen hat."
    Verlängert sich dadurch die "Garantiefrist"? Nein, so einfach ist es nicht, denn "Gewährleistung" ist nicht das gleiche wie "Garantie". Den Unterschied beschreibt der Distributor Also Schweiz in einem gut verständlichen Merkblatt an die Kunden.
    "Die Gewährleistung ist eine gesetzliche Haftung des Verkäufers für Mängel an der verkauften Ware zum Schutz der Käufer. Diese Mängel müssen bei der Übergabe an den Käufer vorhanden sein (Zeitpunkt der Gefahrenübergabe). Sollte der Käufer, die Ware nicht sofort benutzen, kann er – wenn er dies zu beweisen in der Lage ist – bis zu zwei Jahre diese Mängel geltend machen."
    Bei der Garantie handelt es sich hingegen um eine freiwillige Erklärung zur Behebung von Mängeln, die nach der Übergabe eines Produkts an den Verkäufer auftreten. In der Regel gewähren Hersteller in der IT-Industrie eine Garantie von einem Jahr, so Also. Neu kann es also eine Lücke von einem Jahr zwischen "Garantie" und gesetzlicher "Gewährleistungsfrist" geben.
    In jedem einzelnen Fall muss man daher klären, ob es sich bei einem Schaden "nach Ablauf der vom Hersteller definierten Garantiezeit - um einen Gewährleistungsfall handelt", weiss der Disti.
    Für Kunden und Konsumenten am einfachsten wäre natürlich, wenn die Hersteller ihre Garantiefrist ebenfalls auf zwei Jahre verlängern würden... (hc)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Cybersecurity bei EY

    Mit dem Cybersecurity Team unterstützen wir bei EY unsere Kundinnen und Kunden bei der Risikominimierung von Cyberangriffen.

    image

    Geotech: Was die Schweiz für mehr Cybersicherheit tun kann

    Die geopolitische Lage spitzt sich auch im Cyberspace zu. Einzelne Anbieter auszuschliessen, sei keine gute Massnahme, sagen Security-Experten. Sie bevorzugen andere Mittel.

    publiziert am 4.10.2022
    image

    Post kauft schon wieder eine IT-Firma

    Der Gelbe Riese geht erneut auf Einkaufstour und schnappt sich dabei das IT-Unternehmen Eoscop. Die 20 Mitarbeitenden der Firma behalten ihre Stelle.

    publiziert am 4.10.2022
    image

    Drei Viertel der Cloud-Ausgaben in Europa fliessen in die USA

    Die amerikanischen Tech-Giganten dominieren den europäischen Cloud-Markt. Daran ändert auch das Wachstum der hiesigen Anbieter nichts.

    publiziert am 4.10.2022