"Gauss" - ein Politvirus gegen Bankkunden

10. August 2012, 12:26
  • security
  • kaspersky
image

Nach Stuxnet, Duqu und Flame nun Gauss. Ein weiteres Virus, der es auf Staaten abgesehen hat - dieses Mal liegt das Interesse aber vor allem bei Finanzinformationen.

Nach Stuxnet, Duqu und Flame nun Gauss. Ein weiteres Virus, der es auf Staaten abgesehen hat - dieses Mal liegt das Interesse aber vor allem bei Finanzinformationen.
Mit einer Schadsoftware sollen staatliche Dienste eines unbekannten Landes Bankkunden im Nahen Osten, vor allem im Libanon aber auch in Israel und Palästina, bespitzelt haben. An dem staatlichen Hintergrund des neu entdeckten Trojaners namens Gauss bestehe kein Zweifel, schreibt die russischen IT-Sicherheitsfirma Kaspersky auf ihrem hauseigenen Blog, das im Mai endeckt und nach Informationen der "Washington Post" von den USA und Israel entwickelt wurde.
Online-Banking-Trojaner
Zu den Daten, die geklaut werden, sollen Passwörter, Online-Banking-Informationen, Browser-History und Cookies gehören. Neben Kunden libanesischer Banken sollen auch Citibank- und Paypal-Kunden zu den Opfern zählen. Gauss sei der erste Trojaner, der die Charakteristika eines Onlinebanking-Trojaners aufweise, da er im Unterschied zu den bekannten Werkzeugen von kriminellen Internetbetrügern keine Bankgeschäfte zum Schaden der Nutzer einsetze, sondern späht aus, welche Banktransaktionen vorgenommen werden.
Die Schadsoftware soll Windows-Computer und USB-Sticks befallen und sich nach 30 Einsätzen selbst zerstören. Ausserdem hat das Virus den Namen Gauss nicht von Kaspersky erhalten, sondern er ist im Schadcode zu finden. Dabei hatten die Entwickler wohl den deutschen Mathematiker Johann Carl Friedrich Gauss vor Augen. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff auf die Uni Zürich

Die Angreifer scheinen äusserst professionell vorzugehen, erklärt die Zürcher Hochschule. Noch gebe es keine Hinweise, dass Daten verschlüsselt oder abgegriffen worden sind.

publiziert am 3.2.2023
image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

Cyberangriff auf Adesso Deutschland

Kriminelle haben Systeme kompromittiert und Daten kopiert. Kundendaten sind laut dem IT-Dienstleister nicht abgeflossen.

publiziert am 2.2.2023
image

Darkweb-Salärstudie: Das sind die Löhne der Cyberkriminellen

Für gefragte Malware-Entwickler gibt es Top-Löhne. Das Durchschnittsgehalt ist aber vergleichsweise bescheiden.

publiziert am 1.2.2023