Geht der SAP-Support-Preis rauf oder bleibt er gleich?

29. September 2009, 13:00
  • business-software
  • sap
  • wartung
  • support
  • dsag
image

Erst Ende Jahr soll es erste Ergebnisse des Benchmarkings geben.

Erst Ende Jahr soll es erste Ergebnisse des Benchmarkings geben.
Vor einem Jahr, wenige Monate nachdem SAP bekannt gegeben hatte, dass der Standard-Support abgeschafft werden soll, sprachen SAP und das "SAP User Group Executive Network" (SUGEN) davon, dass ein KPI-Index (SUGEN Value Key Performance Index) erstellt werden soll. Dieser soll die tatsächliche Leistung des SAP-Supports definieren, damit der deutsche Softwarehersteller Preisanhebungen in Zukunft von konkreten Verbesserungen abhängig machen muss. Erst vor wenigen Tagen beschwerte sich die "IG SAP Wartung CH", dass noch keine Ergebnisse vorliegen. Nun gibt es zumindest einen Zeitplan.
Andreas Oczko, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der SAP-User-Vereinigung DSAG und dort zuständig für Service & Support, sagte heute an einer Pressekonferenz in Bremen, dass im November erste Messungen stattfinden werden. Im Dezember soll dann evaluiert werden, ob die vorgesehene Preiserhöhung des Enterprise-Supports auf 2010 gerechtfertigt ist oder eben nicht. SAP-Vertreter versprachen, der Preis des Supports bleibe auf dem Niveau des laufenden Jahres, falls tatsächlich kein Mehrwert festgestellt wird.
Unter den 100 SAP-Kunden, die beim Benchmarking mitmachen, befinden sich immerhin drei aus der Schweiz. Deutschland sei mit ebenfalls drei Unternehmen noch stark untervertreten, meinte Oczko. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft liefert neue Daten an SOCs

Die Redmonder erweitern ihr Security-Portfolio und geben Unternehmen neue Einblicke in die Bedrohungslage, Cyber-Crime-Banden und deren Tools.

publiziert am 4.8.2022
image

Hausmitteilung: neuer Business-Software-Newsletter

Nach Security und E-Government starten wir den dritten wöchentlichen, monothematischen Newsletter. Diesmal zu Themen wie ERP, CRM, Büro- oder Banken-Software.

publiziert am 29.7.2022
image

Microsoft erinnert an das Support-Ende von Server 20H2

Die Unterstützung für die Windows-Server-Version 20H2 endet am 9. August. Damit wird auch der Semi-Annual Channel (SAC) endgültig eingestellt.

publiziert am 25.7.2022
image

Microsoft erklärt die letzte grosse Störung

Vergangene Woche stockten einige Microsoft-Services. Schuld war ein fehlerhaftes Deployment, erklären die Redmonder und geloben Besserung.

publiziert am 25.7.2022