Sponsored

Geld verdienen mit Terminen

  • terminplaner
  • apparranger
  • it-dienstleister
image

Eine Terminbuchung mit AppArranger kostet 1 Franken. Bei 10 Terminen pro Einwohner & Jahr sind das 80 Mio. CHF – allein in der Gesundheitsbranche. Verdienen Sie mit.

Das Management von Terminen und Kundendaten kostet Arztpraxen und andere medizinische Dienstleister viel Mühe und vor allem kostbare Zeit. Die diversen Kommunikationskanäle wie Telefon, E-Mail, WhatsApp und Internetformular verkomplizieren die Verwaltung zusätzlich. Das geht auch einfacher: AppArranger automatisiert die Termin- und Kundenverwaltung. So können medizinische Therapeutinnen und Therapeuten jährlich viel Zeit und zehntausende Franken einsparen. Eine Terminvereinbarung über AppArranger kostet Dienstleister einen Franken. Bei durchschnittlich 10 Terminen pro Einwohner und Jahr sind das 80 Millionen Schweizer Franken. Und als Vertriebspartner können Sie an jedem vereinbarten Termin mitverdienen.
Die Kosten-Nutzen-Analyse für die Dienstleister ist simpel: Investitions- oder Fixkosten gibt es keine. Pro Online-Terminbuchung durch AppArranger bezahlt eine Praxis lediglich einen Schweizer Franken. Ein Telefonat mit anschliessender Eintragung in ein System kostet Betriebe je nach Stundenlohn schnell 15 bis 20 Franken. Bei AppArranger übernehmen die Patienten und Patientinnen die Arbeit. Sie buchen, verschieben oder stornieren Termine eigenständig. Dank ausführlicher Unternehmensprofile und standardisierter Dienstleistungen finden sie spielend leicht alle relevanten Informationen zur Praxis und deren Angebot. Auf AppArranger erfassen und verwalten Patientinnen und Patienten ihre persönlichen Daten selbst und können entscheiden, welche Daten sie mit ihren medizinischen Therapierenden teilen. Im Falle einer Mutation aktualisiert AppArranger die Angaben automatisch auch bei den Therapierenden. 
image
Die Kosten-Nutzen-Analyse für die Dienstleister ist simpel: Investitions- oder Fixkosten gibt es keine. Pro Online-Terminbuchung durch AppArranger bezahlt eine Praxis lediglich einen Schweizer Franken. Ein Telefonat mit anschliessender Eintragung in ein System kostet Betriebe je nach Stundenlohn schnell 15 bis 20 Franken. Bei AppArranger übernehmen die Patienten und Patientinnen die Arbeit. Sie buchen, verschieben oder stornieren Termine eigenständig. Dank ausführlicher Unternehmensprofile und standardisierter Dienstleistungen finden sie spielend leicht alle relevanten Informationen zur Praxis und deren Angebot. Auf AppArranger erfassen und verwalten Patientinnen und Patienten ihre persönlichen Daten selbst und können entscheiden, welche Daten sie mit ihren medizinischen Therapierenden teilen. Im Falle einer Mutation aktualisiert AppArranger die Angaben automatisch auch bei den Therapierenden.
Doch auch in anderen Bereichen entlastet AppArranger Therapeuten, Therapeutinnen, Praxisassistentinnen und -assistenten von unproduktiven administrativen Tätigkeiten. Im Falle einer Umbuchung oder einer Stornierung sorgt die automatisierte Warteliste dafür, dass der freigewordene Termin schnell wieder besetzt ist. Sollten Angestellte ausfallen, kann die Praxis die betroffenen Patientinnen und Patienten direkt und einfach informieren, ohne extra jeden Termin einzeln zu verschieben. Zudem können Therapierende mit dem integrierten Messenger sicher und unkompliziert mit Patientinnen und Patienten in Kontakt treten – kein Telefonieren, keine E-Mails, kein WhatsApp. Ebenso können sich Mitarbeitende über den Messenger untereinander austauschen. Die umfangreiche Automatisierung gepaart mit niedrigen Kosten machen AppArranger zur ersten Wahl für Gesundheitsdienstleister.
AppArranger ist nichts Geringeres als eine Revolution der Dienstleistungsbranche. Eine solche Revolution der Dienstleistungsbranche lässt sich nicht allein bewerkstelligen. Deshalb setzt AppArranger auf kompetente Partner, die ihren Kunden die Lösung empfehlen. Werden Sie noch heute Partner und profitieren Sie von einer attraktiven Umsatzbeteiligung.
image
AppArranger AGwww.apparranger.comKontakt: +41 44 515 95 00 oder [email protected]

Loading

Mehr zum Thema

image

Dell zeichnet Schweizer Partner aus

Der Konzern zeichnet auch dieses Jahr die Partner des Jahres in der Schweiz aus. Der Dell-Umsatz über den Channel ist zuletzt global deutlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022
image

Fenaco gründet neue IT-Töchter

Über die Firma Sevra will die Agrargenossenschaft Soft- und Hardware-Lösungen für die Landwirtschaft in der Schweiz und in Frankreich bieten.

publiziert am 25.11.2022
image

Bechtle setzt Expansion fort

Der Konzern kauft den britischen IT-Dienstleister ACS Systems. Damit will Bechtle auch ausserhalb des DACH-Raums weiter wachsen.

publiziert am 24.11.2022
image

Die All for One Group wächst kräftig

Durch die Integration von Zukäufen verbucht der IT-Berater ein deutliches Plus. Künftig will der SAP-Spezialist das Microsoft-Angebot ausbauen.

publiziert am 21.11.2022