Geldmaschine Adobe

18. Dezember 2007, 15:24
  • adobe
image

Der Grafiksoftware-Spezialist Adobe (Photoshop, Flash, Acrobat) erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Rekordumsatz von über 3,1 Milliarden Dollar.

Der Grafiksoftware-Spezialist Adobe (Photoshop, Flash, Acrobat) erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Rekordumsatz von über 3,1 Milliarden Dollar. Der Jahresgewinn lag bei 724 Millionen Dollar. Der Umsatz stieg damit um über 20 Prozent, der Gewinn gar um über 40 %.
Adobe führt den Umsatz- und Gewinnsprung auf die starke Nachfrage nach der neuen Version der "Creative Suite", in der Adobe die wichtigsten Programme für Grafiker und Webgestalter zusammenfast, zurück.
Der Software-Hersteller versucht aber auch immer mehr mit der Flash-Entwicklungsumgebung 'Flex', mit ColdFusion und PDF-basierenden Workflow-Lösungen im Unternehmensbereich Fuss zu fassen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Adobe übernimmt Figma für 20 Milliarden Dollar

Mit dem Kauf der Webdesign-Plattform will Adobe sein Geschäft ausbauen. An der Börse stiess die Ankündigung nicht nur auf Zustimmung.

publiziert am 15.9.2022
image

Adobe rät dringend: Deinstalliert den Flash Player jetzt!

Die viel kritisierte Software wurde am 12. Januar 2021 beerdigt. Nun wird es keinerlei Sicherheits­updates mehr geben.

publiziert am 12.1.2021
image

Adobe kauft SaaS-Anbieter Workfront

Der Photoshop-Hersteller übernimmt für 1,5 Milliarden Dollar einen Anbieter von Projektmanagement-Software.

publiziert am 10.11.2020
image

Adobe: Deinstalliert endlich den Flash Player!

Adobe erinnert daran, dass der Support Ende Jahr eingestellt wird. Und der Player wird gleichzeitig unbrauchbar gemacht.

publiziert am 24.6.2020