Gemalto: "Unsere SIM-Karten sind sicher"

23. Februar 2015, 16:34
  • security
image

Wirbel um nichts? Der holländische SIM-Karten-Hersteller sieht keine Anzeichen eines Diebstahls.

Wirbel um nichts? Der holländische SIM-Karten-Hersteller sieht keine Anzeichen eines Diebstahls.
Ende letzter Woche haben wir uns noch gefragt, ob SIM-Karten per se noch sicher sind. Die Holländer dementieren nun.
In einem äusserst kurz gehaltenen Statement heisst es, dass erste interne Untersuchungen positive Resultate ergeben. Die eigenen SIM-Karten seien sicher, genau so wie Bankkarten oder Reisepässe. Gemalto lädt diesen Mittwoch zu einer Pressekonferenz ein, um Details bekannt zu machen.
Auch der deutsche Hersteller Giesecke & Devrient, der ebenfalls im Visier der Geheimdienste stand, hatte am Montag nach eigenen Angaben keine Anzeichen für einen solchen Vorfall. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberkriminelle erbeuten Kundendaten der Online-Apotheke DocMorris

Bei dem Cyberangriff haben unbekannte Täter 20'000 Kundenkonten kompromittiert. Die Online-Apotheke gehört zur Schweizer "Zur Rose"-Gruppe.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Angeblicher Datendiebstahl: Unispital Lausanne gibt Entwarnung

Ein Hacker behauptete, im Besitz von 2 Millionen Datensätzen des Spitals zu sein. Doch das Datenpaket stammt offenbar aus Frankreich.

publiziert am 27.1.2023
image

Zwei Wochen nach der Cyberattacke: Britische Post verschickt wieder Päckli

Eine Ransomware-Bande hatte den internationalen Versand der Royal Mail lahmgelegt.

publiziert am 27.1.2023