Genfer Vermögens­verwalter führt Blockchain ein

23. Februar 2017 um 14:21
  • fintech
  • blockchain
  • ibm
image

Der in Genf ansässige Vermögensverwalter Unigestion führt eine Blockchain-Technologie ein.

Der in Genf ansässige Vermögensverwalter Unigestion führt eine Blockchain-Technologie ein. Dabei kommt eine von IBM und dem Finanzunternehmen Northern Trust entwickelte Distributed-Ledger-Technologie zum Einsatz, wie 'bankingtech.com' berichtet.
Es handle sich um den ersten kommerziellen Einsatz des gemeinsamen Produktes, schreibt IBM in einer Mitteilung. Die von Big Blue und Northern Trust entwickelte Blockchain basiere auf Hyperledger Fabric und komme bei Unigestion für die Verwaltung eines Private-Equity-Fonds zum Einsatz, so die Mitteilung von IBM weiter.
Das Genfer Institut erhoffe sich mit der neuen Technologie die Verwaltung, Transparenz und Sicherheit zu verbessern und zu beschleunigen. "Die aktuellen rechtlichen und administrativen Prozesse sind zeitaufwändig und teuer", wird Peter Cherecwich, Präsident Corporate & Institutional Services bei Northern Trust, in der Mitteilung zitiert. "Blockchain ist die ideale Technologie, um Innovation in den Private-Equity-Markt zu bringen", sagt er weiter. (kjo)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

IBM will CO2-Emissionen der Cloud transparent machen

Ein neues Tool soll Unternehmen helfen, die Treibhaus­gas­emissionen ihrer Cloud-Workloads besser zu verstehen.

publiziert am 31.7.2023
image

Heftige Login-Panne bei der Internetbank Neon

Kunden und Kundinnen der Neobank konnten über einen Tag lang nicht auf ihre Konten zugreifen. Dabei ist es nicht das erste Mal, dass so etwas Ende Monat passiert.

publiziert am 26.7.2023
image

IBM-Studie zeigt, wie Kosten für Datenlecks reduziert werden können

Unternehmen mit einer vernünftigen Security-Architektur bezahlen nach einer Datenschutzverletzung deutlich weniger, als solche ohne. Eine gute Vorbereitung ist alles.

publiziert am 24.7.2023
image

IBM: Bei Red Hat und KI läuft es super, beim Rest nur so mittel

IBM meldet einen Gewinnanstieg, verfehlt jedoch den angepeilten Umsatz.

publiziert am 21.7.2023 1