Geplänkel um MCI geht weiter

3. März 2005, 09:12
  • international
  • übernahme
image

Verizon hat MCI offiziell erlaubt, noch einmal mit Qwest über dessen Übernahmeangebot zu verhandeln, teilte MCI gestern Abend mit.

Verizon hat MCI offiziell erlaubt, noch einmal mit Qwest über dessen Übernahmeangebot zu verhandeln, teilte MCI gestern Abend mit. Der Kampf zwischen Verizon und Qwest über die Übernahme von MCI kann also weitergehen.
Sowohl Verizon als auch Qwest haben in den letzten Wochen Übernahmeangebote für MCI abgegeben. Der Verwaltungsrat hat sich vor zwei Wochen für Verizon und gegen das höhere Angebot der allerdings kleineren und stark verschuldeten Qwest entschieden. Qwest hat inzwischen allerdings sein Angebot nocheinmal verbessert.
Von Seiten von Qwest geht es nun anscheinend vor allem darum, zu erreichen, dass die MCI-Aktionäre Druck auf den Verwaltungsrat ausüben. Qwest hat sich schon mehrmals darüber beschwert, von diesem nicht voll angehört worden zu sein -– und auch nach der aktuellen Bekanntgabe von MCI bezweifelte Qwest in einer eigenen Mitteilung sofort, ob der MCI-Verwaltungsrat wirklich zu fairen Gesprächen bereit sei. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023
image

Steht das Vorzeige-Startup Ava vor dem Aus?

Die ehemalige Ava-Chefin Lea von Bidder hat den neuen Eigentümer betrieben. Der Chef von Femtec Health reagiert mit Drohungen.

publiziert am 30.1.2023
image

Die Chipindustrie ist im freien Fall

Nach Jahren des Booms zeichnet sich eine Krise für den Halbleiter-Markt ab. Laut Analysten könnte die Branche historische Negativwerte erreichen.

publiziert am 30.1.2023
image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023 2