Gericht: Unix gehört Novell, nicht SCO

13. August 2007 um 11:57
  • international
  • ibm
  • gerichtsurteil
image

Ein Bundesgericht im Staat Utah hat entschieden, dass die Copyright-Rechte für Unix nicht dem US-Softwareunternehmen SCO sondern Novell gehören.

Ein Bundesgericht im Staat Utah hat entschieden, dass die Copyright-Rechte für Unix nicht dem US-Softwareunternehmen SCO sondern Novell gehören. Falls das Urteil auch von den nächsten Instanzen bestätigt wird, dürfte die immer noch hängige Klage von SCO gegen IBM endgültig vom Tisch sein, da SCO dann gar nicht klageberechtigt wäre.
SCO stellt sich auf den Standpunkt, das Copyright für Unix 1995 über eine Vorgängerfirma von Novell erworben zu haben. Der Richter entschied nun aber, dass damals nur eine Lizenz zur Verwendung von Unix-Code verkauft wurde, nicht aber die Rechte am Code selbst.
SCO hatte 2003 von IBM auf Schadensersatz in der Höhe von einigen Milliarden Dollar eingeklagt. SCO beschuldigte IBM, seine Mitarbeiter hätten Unix-Code in Linux eingeschleust und damit das Urheberrecht von SCO verletzt. Die Klage hatte anfänglich grosses Aufsehen erregt, da befürchtet wurde, SCO könnte im Falle eines Erfolgs versuchen, auch sämtliche Linux-Anwender zur Kasse zu bitten. Da SCO seinen Vorwurf aber nie wirklich substantiell untermauerte, köchelte der Prozess in den letzten Jahren nur noch unter kleinem Feuer weiter und fand wenig Beachtung durch die Öffentlichkeit. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Assange hat begonnen

Liefert Grossbritannien Julian Assange an die USA aus oder nicht? Das entscheidet heute und morgen letztinstanzlich der High Court in London.

publiziert am 20.2.2024
image

Oberstes US-Gericht setzt Schluss­punkt im Streit von Apple und Epic

Apple muss in den USA eine Lockerung der Regeln in seinem App Store akzeptieren. Eine Änderung, die den iPhone-Konzern viel Geld kosten könnte.

publiziert am 17.1.2024
image

Quad9 gewinnt wichtigen Rechtsstreit gegen Sony

​​Das Oberlandesgericht Dresden hat erstinstanzliche Urteile gegen den Schweizer DNS-Resolver aufgehoben. Darin wurde Quad9 auf eine Klage von Sony hin wegen Urheberrechtsverletzungen verurteilt.

publiziert am 6.12.2023
image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023