Gericht weist Swisscom-Klage gegen TalkEasy zurück

15. April 2010, 07:00
  • telco
  • swisscom
image

Swisscom bedauert den Entscheid und will "geeignete juristische Massnahmen" ergreifen.

Swisscom bedauert den Entscheid und will "geeignete juristische Massnahmen" ergreifen.
Eine Anfang Jahr eingereichte Swisscom-Klage gegen den Telefonie-Anbieter TalkEasy ist laut einer Mitteilung von TalkEasy vom Bezirksgericht Zürich "vollumfänglich zurückgewiesen" worden. Laut der Mitteilung muss Swisscom nun alle Gerichtskosten und eine Prozesskostenentschädigung in Höhe von 9'648 Franken zahlen.
Swisscom hatte eine Klage eingereicht, weil sich offenbar mehrere hundert Kunden über die Abwerbemethoden von TalkEasy beschwert hatten. TalkEasy glaubt hingegen, dass der grosse Ex-Monopolist seine Konkurrenz vom Markt verdrängen wolle. TalkEasy hat nun gegen Swisscom und "einige beteiligte Stellen" ein Strafverfahren eingeleitet.
Swisscom bedauert in einem Statement den Entscheid des Zürcher Berzirksgerichts betreffend sofortigen Massnahmen gegen die – nach Meinung von Swisscom – "unlauteren Abwerbemethoden" von TalkEasy. "Aus Sicht von Swisscom sind die vielen Kundinnen und Kunden, die uns um Hilfe gebeten haben, die Leidtragenden bei diesem Urteil." Swisscom betont allerdings, dass sich das Gericht nicht dazu geäussert hat, ob das Vorgehen von TalkEasy bei der Kundenwerbung korrekt ist.
Swisscom habe das Gericht gebeten, mithilfe einer vorsorglichen Massnahme die Täuschung von Kundinnen und Kunden umgehend zu verhindern. Das Gericht sei nun der Meinung, dass allfällig entstehende Schäden auch im Rahmen eines ordentlichen Verfahrens ausgeglichen werden könnten. Im Rahmen eines solchen Verfahrens müsse die Rechtmässigkeit der Abwerbemethoden beurteilt werden. Swisscom will nun "geeignete juristische Massnahmen" ergreifen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom ändert Herausgabepraxis bei E-Mails

Wenn Staatsanwälte von Swisscom die Herausgabe von E-Mails verlangen, sollen Betroffene sich besser wehren können.

publiziert am 6.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Wohneigentümer können sich wieder Priorität im Glasfaser­ausbau erkaufen

Über zwei Jahre lang nahm Swisscom keine Glasfaser­bestellungen von Eigenheim­besitzern entgegen. Das ist seit dem 1. Januar wieder anders.

publiziert am 17.1.2023