Gerücht: Acer lässt Marke Gateway fallen

7. November 2011, 12:54
  • international
  • acer
  • gateway
image

Wie das britische Channel-Magazin 'Channel Register' berichtet, soll Acer die bisher für seine Server- und Storage-Produktelinie verwendete Marke "Gateway" ab Anfang 2012 nicht mehr verwenden.

Wie das britische Channel-Magazin 'Channel Register' berichtet, soll Acer die bisher für seine Server- und Storage-Produktelinie verwendete Marke "Gateway" ab Anfang 2012 nicht mehr verwenden. Stattdessen sollen die vor allem für Kunden aus dem KMU-Bereich konzipierten und bisher von einem gesonderten Unternehmensbereich vertriebenen Produkte unter dem Namen "Acer Business" als Teilbereich der Acer-Produktlinie und wohl auch von den normalen Acer-Niederlassungen vertrieben werden.
'Channel Register' stützt seinen Bericht auf dem Unternehmen nahestehende Insiderquellen. Ein Sprecher von Gateway selbst wollte die Geschichte nicht kommentieren, dementierte sie aber auch nicht.
Mit der Entscheidung, die Marke Gateway einzustampfen, so spekuliert das britische Channelmagazin, könnte Acer einen Fehler korrigieren. Acer wollte damit seine Server- und Storage-Linie vom PC-Bereich abheben. Die Marke Gateway werde historisch gesehen aber ebensosehr mit PCs in Verbindung gebracht, wie die Marke Acer selbst, und habe zudem vor allem in Europa ein eher schlechteres Image. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weiterer aktivistischer Investor bei Salesforce

Mit Third Point hat sich ein weiterer aktivistischer Investor an Salesforce beteiligt. Damit könnte die Position von CEO Marc Benioff gefährdet sein.

publiziert am 9.2.2023
image

Google stellt seine KI-Pläne vor

Im Rahmen einer Keynote in Paris hat der Konzern gezeigt, welche Produkte er mit KI-Technologien ausstatten will.

publiziert am 8.2.2023
image

Der Security-Branche geht es gut

Während die Umsätze bei den grossen Tech-Konzernen einbrechen, haben die Security-Anbieter Tenable und Fortinet kräftig zugelegt.

publiziert am 8.2.2023
image

Nach Angriffswelle: Skript der CISA soll ESXi-Opfern helfen

Die US-Security-Behörde hat ein Skript veröffentlicht, um ESXi-Server wiederherzustellen.

publiziert am 8.2.2023