Gerücht: SAP soll an Tibco interessiert sein

10. August 2009, 10:22
  • business-software
  • sap
  • übernahme
image

Deutsche Zeitung behauptet, SAP stehe in Übernahmegesprächen mit dem Middleware-Spezialisten Tibco. Das Geld wäre vorhanden.

Deutsche Zeitung behauptet, SAP stehe in Übernahmegesprächen mit dem Middleware-Spezialisten Tibco. Das Geld wäre vorhanden.
Der deutsche ERP-Riese SAP sitzt, trotz der jüngst drastisch gesunkenen Neuverkäufen, auf prall gefüllten Kassen. So sagte SAP-Boss Léo Apotheker im Juni in einem Interview mit der französischen Zeitung 'Le Figaro', SAP stünde unmittelbar 2,5 Milliarden Euro für allfällige Übernahmen zur Verfügung. Weitere 2,5 Milliarden könnte sich SAP beschaffen, falls nötig.
Nun behauptet die deutsche Wirtschaftszeitung 'Euro am Sonntag' unter Berufung auf einen nicht genannten Insider, SAP "prüfe" ein Angebot für den Middlewarespezialisten Tibco. Diesbezügliche Gespräche seien "weit fortgeschritten." Schon seit längerem gibt es Gerüchte, dass SAP auch am Data-Warehousing-Spezialisten Teradata interessiert sei.
NetWeaver doch nicht so gut?
Tibco ist nach dem Kauf von Bea durch Oracle der letzte grosse unabhängige Anbieter von so genannter Middleware. Damit bezeichnet man Software, mit der man komplexe, oft historisch gewachsene Softwaresysteme miteinander verknüpfen kann.
SAP propagiert für diesen Zweck und für den Bau von "Service orientierten Architekturen" (SOA) seit Jahren die Eigenentwicklung NetWeaver. Sollte sich das Gerücht von der Übernahme von Tibco bewahrheiten, so wäre dies auch ein Eingeständnis von SAP, mit NetWeaver nicht die gewünschte Marktdurchdringung erreicht zu haben. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Finnova kauft Fintech Contovista

Viseca verkauft das Vorzeige-Fintech an Finnova. Der Banken­software-Hersteller will mit Contovista sein Data-Analytics-Know-how und -Portfolio stärken.

publiziert am 16.5.2022
image

Ex-SAP-Spitzenmann droht Klage wegen Betrugs

Hans Schlegel ist mit vielen Versprechungen ins digitale Bauen eingestiegen. Nun steht das Projekt SAP Bau 4.0 vor dem Aus, Schlegel vor einem Schuldenberg und in einem Markenstreit mit SAP.

publiziert am 13.5.2022 1
image

Telefónica schnappt sich Be-Terna

Der international tätige Microsoft-Dynamics-Partner Be-Terna mit Sitzen in Root LU und Zürich gehört ab sofort zum spanischen IT-Dienstleister Telefónica Tech.

publiziert am 12.5.2022
image

Spital-IT-Riese Dedalus soll vor dem Verkauf stehen

Der Mehrheitseigner von Dedalus, der Finanzinvestor Ardian, soll in den kommenden Wochen einen Auktionsprozess starten.

publiziert am 11.5.2022