Gerücht: Swisscom suche Partner oder Käufer für Fastweb

16. Oktober 2018, 09:56
  • telco
  • swisscom
  • verkauf
  • 5g
image

Swisscom prüfe Optionen für Fastweb, berichtete 'Bloomberg' mit Verweis auf mehrere Quellen.

Swisscom prüfe Optionen für Fastweb, berichtete 'Bloomberg' mit Verweis auf mehrere Quellen. Demnach eruiert der Schweizer Telco einen Verkauf seiner italienischen Tochter oder aber eine Partnerschaft, die den Marktanteil des italienischen Unternehmens bei mobilen Diensten erhöhen würde.
Diskutiert wurde laut dem Nachrichtendienst eine Zusammenarbeit mit der italienischen Mobilfunksparte Wind Tre von CK Hutchison Holdings. Das Hongkonger Konglomerat sei allerdings nicht an den Festnetztelefonie-Diensten interessiert. Fastweb fokussiert sich grossteils auf breitbandiges Internet und Festnetz-Telefonie, bietet aber auch mobile Dienste an.
Der Schweizer Telco kaufte Fastweb 2007 für rund sieben Milliarden Franken, inklusive Schuldenübernahme, und konnte im letzten Jahr ein positives Geschäft in Italien vermelden. Und während Swisscom im Schweizer Kerngeschäft im letzten Halbjahr einen Umsatzrückgang von 1,9 Prozent verbuchen musste, wuchs man mit Fastweb in Italien um fast zehn Prozent.
Gute Gründe für Gespräche
Der Hintergrund der möglichen Gespräche dürfte ein verschärfter Wettbewerb auf dem italienischen Markt sein. Swisscom-Chef Urs Schäppi hatte bei der Verkündung der letzten Halbjahreszahlen auf einen "kleinen Iliad-Effekt" hingewisen, der sich auch im Aktienkurs negativ bemerkbar machte. Es geht dabei um einen erhöhten Preisdruck in Italien aufgrund des Markteintritts des für seine Tiefpreise bekannten französischen Anbieters "Iliad".
Ein weiterer Aspekt könnte die in Italien anstehende Auktion von 5G-Frequenzen sein. Bereits im Juli hatte Swisscom angekündigt über die Tochter Fastweb die Fixed-Wireless-Sparte und das 3.5-GHz-Frequenzspektrum von Tiscali zu übernehmen. Damit macht sich Swisscom fit für 5G in Italien. Will man an der Auktion mitbieten, stehen grosse Investitionen an.
Schon 2013 wurden Gerüchte über eine mögliche Übernahme von Fastweb laut. Damals hatte ebenfalls 'Bloomberg' davon berichtet, dass Vodafone an der Swisscom-Tochter interessiert sei.
Die Gespräche befänden sich noch in einer frühen Phase und Swisscom könne sich noch gegen einen Deal entscheiden, so die Quellen laut 'Bloomberg'. CK Hutchison wollte die Recherchen nicht kommentieren. Auch Swisscom äusserte sich auf Anfrage von inside-channels.ch nicht zu den Gerüchten. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022
image

EPD-Betreiber Axsana wechselt Technikprovider

Nach der Beteiligung der Schweizer Post an Axsana wechselt die Stammgemeinschaft Ende Monat von Swisscom zur Post. Der Telco zieht sich aus dem EPD-Geschäft zurück.

publiziert am 15.9.2022 6
image

Digital X: Smart City, IoT und Tele-Tattoos

An der Kölner Messe sollen IT-Trends und Innovationen greifbar werden. Inside-it.ch hat sich unters Publikum der Digital X gemischt.

publiziert am 14.9.2022