Gerüchte um Microsofts IPTV-Software

27. März 2013, 16:40
  • telco
  • microsoft
image

Laut einem Bericht von --http://www.

Laut einem Bericht von 'Bloomberg' verhandelt der Software-Riese Microsoft derzeit mit Ericsson über den Verkauf seiner IPTV-Sparte. In dem Bereich entwickelt Microsoft eine Software namens Mediaroom, die unter anderem in Settop-Boxen von Swisscom zur Anwendung kommt.
Die Transaktion könnte bereits in wenigen Wochen angekündigt werden, glaubt 'Bloomberg'.
Ericsson ist zusammen mit Huawei der weltgrösste Telekomausrüster. Die Übernahme könnte für die Schweden Sinn machen, falls dadurch neue Kunden angelockt werden können. Doch der Markt für IPTV-Software ist umkämpft und seit der Entwicklung von Mediaroom vor zehn Jahren sind neue Akteure wie Google und Apple in den Markt eingestiegen.
Microsoft seinerseits möchte sich dem Bericht zufolge auf seine Xbox-Dienste konzentrieren. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Hunderte Software-Entwickler sollen ChatGPT trainieren

Wird einfaches Codeschreiben bald obsolet? OpenAI und Microsoft möchten ChatGPT beibringen, beim Schreiben von Code wie ein Mensch vorzugehen.

publiziert am 31.1.2023
image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023 2
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8