Gestresster IT-Administrator wegen unlizenzierter Software verurteilt

23. Juli 2008, 14:55
  • politik & wirtschaft
  • software
image

Ein bei einer grösseren deutschen Speditionsfirma angestellter IT-Administrator ist nach Angaben der BSA, einer Lobby-Gruppe von Softwareherstellern, zu einer bedingten Gefängnisstrafe von acht Monaten verurteilt worden, weil er auf rund 200 Rechnern der Firma unlizenzierte Software installiert hat.

Ein bei einer grösseren deutschen Speditionsfirma angestellter IT-Administrator ist nach Angaben der BSA, einer Lobby-Gruppe von Softwareherstellern, zu einer bedingten Gefängnisstrafe von acht Monaten verurteilt worden, weil er auf rund 200 Rechnern der Firma unlizenzierte Software installiert hat. Um was für ein Programm es sich dabei handelte und wo der Mann verurteilt wurde, teilt BSA nicht mit.
Der Hinweis, der zuz Untersuchung führte, stammte von einem ehemaligen IT-Mitarbeiter der Firma. Dieser gab der BSA den Tipp, welche darauf eine Strafanzeige machte.
Die Speditionsfirma selbst musste rund 200'000 Euro Schadensersatz zahlen und die Lizenzen nachkaufen. Der Adminstrator wurde wegen wissentlichen Fehlverhaltens verurteilt. Er gab zu, dass er die Geschäftsführung nicht über die Notwendigkeit, die fehlenden Softwarelizenzen rechtzeitig zu kaufen, informiert hatte. Er verteidigte sich mit dem grossem Zeitdruck, unter dem er gestanden habe. Ein Mitarbeiter sei erkrankt und er sei daher allein für die Lauffähigkeit des Netzwerkes verantwortlich gewesen. Dies habe ihn veranlasst, Installationen vorzunehmen, ohne vorher entsprechende Lizenzen zu erwerben. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

EU wirft wohl einen Blick auf VMware-Übernahme

Befürchtet wird eine eingehende Prüfung durch die Wettbewerbshüter, die den 69-Milliarden-Deal stark verzögern könnte.

publiziert am 24.6.2022
image

E-Umzug soll in allen Berner Gemeinden eingeführt werden

Nach einem Pilot zieht der Kanton Bern eine positive Bilanz: In allen Gemeinden soll die An- und Abmeldung bald auch auf digitalem Wege möglich sein.

publiziert am 24.6.2022
image

EJPD hat sich Java-Entwickler ausgewählt

Die 5 Anbieter, die den IT-Dienstleister des Departements von Karin Keller-Sutter bei der Java-Entwicklung von Individualsoftware unterstützen werden, sind gefunden.

publiziert am 24.6.2022
image

Zürich: "Schweizerische oder europäische Clouds sind zu bevorzugen"

Richtlinien des Kantons zeigen, was bei der Auswahl und der Nutzung von Cloud-Diensten zu berücksichtigen ist.

publiziert am 24.6.2022