Gesunde Schweizer Informatik-Branche

5. Juli 2013, 09:33
  • channel
  • informatik
  • schaffhausen
  • thurgau
image

Im ersten Halbjahr wurden 867 Informatikdienstleistungsunternehmen neu im Handelsregister eingetragen.

Im ersten Halbjahr wurden 867 Informatikdienstleistungsunternehmen neu im Handelsregister eingetragen. Das sind zwei Prozent weniger als noch im Vorjahreszeitraum. Im Vergleich zu anderen Branchen liegt die Informatik aber im Durchschnitt. Zum Vergleich: Die Neugründungen von Firmen im Bereich Präzisionsinstrumente und Uhren haben im Vorjahresvergleich ganze 41 Prozent zugelegt, Immobilienmakler und -verwaltungen 26 Prozent abgegeben.
Gesamthaft wurden 20'258 Firmen neu im Handelsregister eingetragen, so eine Medienmitteilung des Instituts für Jungunternehmen (IFJ). Das ist ein Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Auffallend viele neue Unternehmen wurden in den Kantonen Schaffhausen und Thurgau gegründet. In Uri und Nidwalden wurden wiederum 27 Prozent weniger neue Firmen gegründet. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023
image

Gartner: Nachfrageschwäche für PCs hält an

Sowohl Unternehmen als auch Consumer werden dieses Jahr weiterhin Ausgaben scheuen und ihre alten Geräte länger benutzen, anstatt neue zu kaufen, sagt der Marktforscher.

publiziert am 1.2.2023
image

Opentext: Nach der Übernahme kommen die Entlassungen

Nach dem Merger mit Micro Focus sollen rund 8% der Stellen gestrichen werden.

publiziert am 1.2.2023