GEVER-Ausschreibung im Nationalrat

25. Juni 2013, 10:48
image

Immer mehr Departemente und Abteilungen der Bundesverwaltung arbeiten mit einer elektronischen Geschäftsverwaltung (GEVER).

Immer mehr Departemente und Abteilungen der Bundesverwaltung arbeiten mit einer elektronischen Geschäftsverwaltung (GEVER). Zur Zeit sind beim Bund verschiedene Lösungen eingesetzt, doch ist nur das Produkt der österreichischen Firma Fabasoft als Standard anerkannt. Um ein zweites Produkt als Standard einsetzen zu können, will der Bund noch dieses Jahr eine WTO-konforme Ausschreibung lancieren.
Nun doppelt der grüne Nationalrat Balthasar Glättli nach. Er verlangt zusammen mit 31 MitunterzeichnerInnen in einer diese Woche eingereichten Motion, der Bund solle für "digitale Nachhaltigkeit" bei der Beschaffung der künftigen alternativen GEVER-Lösung sorgen. Insbesondere soll die Bundesverwaltung Zugang zum Quellcode erhalten und diesen selber anpassen und weiterentwickeln dürfen. Wird die Motion Glättli umgesetzt, so kommt de-fakto nur noch die Beschaffung einer Open-Source-Lösung in Frage. Die Begründung: Langfristig sollen die Entwicklungs- und Wartungskosten mit anderen öffentlichen Stellen geteilt werden und es sollen keine Abhängigkeiten entstehen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

IT-Dienstleister von Aarau und Baden soll selbstständig werden

Als selbstständige öffentlich-rechtliche Anstalt soll die Infor­matik­zusammen­arbeit Aarau-Baden auch externe Partner aufnehmen können.

publiziert am 8.12.2022
image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022
image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

Bundesratswahl: Gülle statt Gever

Das Parlament hat heute eine neue Bundesrätin und einen neuen Bundesrat gewählt. Dabei liess die Bundesversammlung aber Weitsicht vermissen. Ein Kommentar von Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 7.12.2022 4