Gewinner und Verlierer im Notebook-Markt

23. März 2012 um 10:10
image

Dell und Acer sind die grossen Verlierer im Schweizer PC-Business. Apple profitiert auch im Markt der "konventionellen" PCs und Notebook vom Grosserfolg mit Mobiltelefonen und Tablets. HP konsolidiert Spitzenposition im Schweizer PC-Markt.

Dell und Acer sind die grossen Verlierer im Schweizer PC-Business. Apple profitiert auch im Markt der "konventionellen" PCs und Notebook vom Grosserfolg mit Mobiltelefonen und Tablets. HP konsolidiert Spitzenposition im Schweizer PC-Markt.
Das Fazit aus den diese Woche von Marktforscher Robert Weiss präsentierten Zahlen zum Schweizer PC-Markt ist klar: Apple ist der grosse Gewinner im Schweizer PC-Geschäft letztes Jahr. Doch man sollte vor lauter Apple den Wald nicht übersehen. Hier einige detaillierten Zahlen zum PC-Markt 2011 in der Schweiz:
Notebook: HP dominanter denn je, Acer, Dell und Toshiba sind die Verlierer
Im Notebook-Markt wurde die langjährige Aufholjagd von Acer gestoppt. Acer verkaufte weniger Notebooks als 2010, ist mit einem Marktanteil von 20,5 % immer noch die Nummer zwei im Markt. HP konnte den Spitzenplatz mit einem Marktanteil von 28,2 % konsolidieren. Zulegen konnten Apple, aber auch Asus (um 30 Prozent!), Samsung und Medion. Dell ist mit einem Marktanteil von 6,4 Prozent gerade noch auf Rang 6. Noch 2006 glaubte man, Dell würde früher oder später HP vom PC-Thron stossen.
Hier die Rangliste des Schweizer Notebook-Markts 2011 gemäss Robert Weiss. (In Klammer die Anzahl verkauften Notebooks sowie der Marktanteil)

  1. HP (387'000 / 28,2 %)
  2. Medion (19'700 / 1,4 %)

Andere Hersteller setzten nur 32'600 Notebooks ab.
Desktop-PCs: HP und dann lange nichts
Der Markt für Desktop-PCs ist zwar noch nicht ganz tot, doch wird er laufend weniger wichtig. Letztes Jahr wurden in der Schweiz 1'374'000 Notebooks und 452'000 Tablets verkauft aber nur noch 697'000 klassische PCs. Auffallend ist, dass Hewlett-Packard trotz der Turbulenzen um die Zukunft des PC-Geschäfts, seinen Marktanteil nochmals massiv - von 31 auf 41 Prozent - ausbauen konnte.
Hier die Rangliste der Desktop-PC-Hersteller in der Schweiz gemäss Robert Weiss. (In Klammer die Anzahl verkauften PCs sowie der Marktanteil.)

  1. HP (285'000 / 41,0 %)
  2. Medion 12'800 / 1,8 %)

Andere Hersteller setzten 69'100 Stück ab.
Im klassischen Geschäft mit PCs und Notebooks dominiert HP also den Schweizer Markt wesentlich mehr als den Weltmarkt. Doch die Kalifornier müssen sich beeilen, wenn sie ihre Position nicht für immer verlieren wollen. Denn im rasch wachsenden Markt für die "PCs" der Zukunft, den Smartphones und Tablets, spielt HP keine Rolle. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Prozess gegen Autonomy-Gründer Lynch endet mit Freispruch

Der jahrelang anhaltende Rechtsstreit endet mit einer Überraschung.

publiziert am 7.6.2024
image

Lenovo erzielt weniger Umsatz und Gewinn

Im ersten Halbjahr hat der Hersteller viel Geld verloren. Die Geschäfte haben sich erst im zweiten erholt – auch in der Schweiz.

publiziert am 24.5.2024
image

Patentklage: Lenovo darf keine Geräte mit Mobilfunk-Modul mehr verkaufen

Hardware mit WWAN-Modulen von Lenovo unterliegt in Deutschland aktuell einem Verkaufsverbot.

publiziert am 13.5.2024
image

Wie sich die Big-Tech-Logos veränderten

Microsoft schwor einst auf eine Heavy-Metal-Schrift. Apple begann mit Isaac Newton. Ein grafischer Rückblick.

publiziert am 23.4.2024