Gewinnrückgang bei Temenos

25. Juli 2007, 09:42
  • rechenzentrum
  • temenos
  • geschäftszahlen
  • software
image

Temenos musste im vergangenen zweiten Quartal einen Gewinnrückgang hinnehmen.

Temenos musste im vergangenen zweiten Quartal einen Gewinnrückgang hinnehmen. Wie der Westschweizer Bankensoftware-Hersteller mitteilte, sank der Reingewinn von 8,8 auf 6,3 Millionen Dollar. Grund dafür sind Finanzierungskosten und Währungseffekte. Der Betriebsgewinn stieg um 34 Prozent auf 7,4 Millionen Dollar. Während der Umsatz um 32 Prozent auf 73,5 Millionen Dollar gesteigert wurde, sanken die Lizenzeinnahmen leicht von 29,2 auf 29,1 Millionen Dollar.
Die Lizenzeinnahmen mit der Lösung T24 stiegen in den letzten zwölf Monaten im Vergleich zur Periode davor um 42 Prozent. Für das laufende Jahr hob Temenos die Prognose leicht von 290 auf 300 Millionen Dollar Umsatz an. Das Unternehmen erwartet 57 Millionen statt bisher 55 Millionen Dollar Betriebsgewinn. Für das laufende Jahr schliesst Temenos Akquisitionen nicht aus. Die Börse quittierte die Zahlen mit einem Rückgang des Aktienkurses um 1,7 Prozent. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Wenn Azure nicht wäre, würde Microsoft schrumpfen

Der Konzern gibt sinkende Umsätze bei Software und Spielkonsolen bekannt. CEO Satya Nadella setzt alles auf KI.

publiziert am 25.1.2023
image

Crealogix macht wieder Gewinn

Der Zürcher Bankensoftwarehersteller hat schwierige Jahre hinter sich, glaubt sich nun aber wieder auf dem richtigen Weg.

publiziert am 24.1.2023
image

Hypi Lenzburg: Das Softwarebusiness brummt

Die Bank arbeitet weiter an ihrer hybriden Strategie: Neben Finanzdienstleistungen soll auch das Technologiegeschäft ausgebaut werden.

publiziert am 20.1.2023