Gewinnwarnung von Avnet

11. Oktober 2012, 15:05
  • distributor
  • übernahme
  • geschäftszahlen
  • krise
image

Unerwartet schlechte Umsätze im Bereich Technology Solutions.

Unerwartet schlechte Umsätze im Bereich Technology Solutions.
Der US-amerikanische Distributionskonzern Avnet, der kürzlich den Kauf des deutschen Distributors Magirus abgeschlossen hat, musste eine Gewinnwarnung abgeben. Der Umsatz im ersten Geschäftsquartal, das am 29. September 2012 endete, werde ungefähr 5,85 Milliarden Dollar betragen. Damit sinkt der Umsatz um etwa 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
In den Bereichen Electronics Marketing (EM) und Technology Solutions (TS) werden die Umsätze 3,65 respektive 2,2 Milliarden Dollar betragen. Es ist bereits das zweite Quartal in Folge, dass im TS-Business der Umsatz schlechter als erwartet ausfällt.
Avnet verweist auf mehrere Faktoren, die zu den schlechten Zahlen geführt haben. Erstens sei der Umsatz von TS unerwartet tief ausgefallen, vor allem aufgrund verschobener IT-Projekte. Andererseits habe sich die Bruttogewinnmarge insbesondere in den westlichen Regionen von EM verschlechtert. Im höhermargigen Geschäft des TS-Bereichs sei der Umsatzrückgang stärker als erwartet gewesen. Avnet-CEO Rick Hamada verwies auf das schwierige wirtschaftliche Umfeld, insbesondere auch in Amerika.
Das Unternehmen erwägt nun weitere Sparschritte. Bereits im August hatte Avnet bekannt gegeben, dass die Kosten um 40 bis 50 Millionen Dollar reduziert werden sollen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Alinto übernimmt Waadtländer Mail-Spezialisten Fastnet

Das französische Unternehmen will mit dem Kauf seine Schweizer Präsenz ausbauen. Fokussiert werden soll auf sichere E-Mail-Kommunikation.

publiziert am 28.9.2022
image

Französische Smile Group kauft Schweizer Data Management Provider

Die 30-köpfige Firma Synotis ist mehrheitlich von Smile übernommen worden. Der Open-Source-Spezialist will seine Position in der Schweiz stärken.

publiziert am 27.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ingram Micro will zurück an die Börse

Ingram Micro plant nach fast 6 Jahren eine Rückkehr an die Börse. Damit zeichnet sich ein Transformationsschub bei dem Distributor ab.

publiziert am 21.9.2022