GFT auf der Pirsch?

1. März 2011, 09:27
  • international
  • geschäftszahlen
image

Der international tätige und auch in der Schweiz vertretene deutsche IT-Dienstleister hat seinen Jahresumsatz im letzten Jahr um 15 Prozent auf 248 Millionen Euro steigern können.

Der international tätige und auch in der Schweiz vertretene deutsche IT-Dienstleister hat seinen Jahresumsatz im letzten Jahr um 15 Prozent auf 248 Millionen Euro steigern können. Der Gewinn vor Steuern betrug 11,55 Millionen Euro, 47 Prozent mehr als 2009.
GFT profitierte vor allem von der stabiliserten Nachfrage im Finanzbereich, zu dem rund zwei Drittel der Kunden gehören. Diese führt unter anderem zu überdurchschnittlichen Wachstumszahlen im Servicebereich.
Laut einem Analysten von Warburg Research strebt GFT bis 2015 eine Verdoppelung seines Umsatzes an. Dafür müssten wahrscheinlich auch Übernahmen getätigt werden. Laut dem Analysten kämen dafür Dienstleister im Umfeld von Standardsoftwareprodukten wie beispielsweise Oracle, Siebel oder auch Avaloq in Frage. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1