GFT Technologies überraschend stark gewachsen

24. April 2009, 15:02
  • cloud
  • wachstum
  • geschäftszahlen
image

Die Schweizer Niederlassung des IT-Dienstleister GFT Technologies konnte letztes Jahr den Umsatz um 40 Prozent auf 10 Millionen Franken steigern.

Die Schweizer Niederlassung des IT-Dienstleister GFT Technologies konnte letztes Jahr den Umsatz um 40 Prozent auf 10 Millionen Franken steigern. GFT Technologies gehört zum gleichnamigen deutschen Konzern, der letztes Jahr gruppenweit mit gut 1000 Mitarbeitenden über 360 Millionen Franken Umsatz machte.
GFT hat letztes Jahr einige interessante Projekte gemacht, so etwa eine Plattform für die steuerliche Bewertung von Wertschriftenverzeichnissen für die Kantone. Zudem baute GFT den Geschäftsbereich Resourcing (Vermittlung von Spezialisten für SAP und Corebanking) auf.
Für das laufende Jahr erwartet GFT-Schweiz-Chef Hansjörg Widmer einen etwa gleich bleibenden Umsatz und Ertrag, was ja schon als Erfolg zu bewerten wäre. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

SASE: weit verbreitet, aber oft unterschätzt

SASE (Secure Access Service Edge) hat sich während der Pandemie in vielen Firmen bewährt. Sie konnten damit schnell die durch Homeoffice veränderte Netzwerknutzung abfangen. Viele Unternehmen übersehen aber, dass sie damit nur einen Bruchteil der Möglichkeiten nutzen, die SASE bietet.

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023