"Ginni" Rometty ersetzt Palmisano auf dem IBM-Thron

26. Oktober 2011, 08:58
  • people & jobs
  • ibm
  • management
  • software
image

Erstmals in der Geschichte von "Big Blue" übernimmt eine Frau die CEO-Funktion. Die IBM-Veteranin Virginia Rometty folgt auf Sam Palmisano, der Chairman bleibt.

Erstmals in der Geschichte von "Big Blue" übernimmt eine Frau die CEO-Funktion. Die IBM-Veteranin Virginia Rometty folgt auf Sam Palmisano, der Chairman bleibt.
An der Spitze des IT-Riesen IBM kommt es zu einem historischen Wechsel. Der Verwaltungsrat hat gestern Virginia M. Rometty zum neuen CEO und President ernannt. Sie wird per 1. Januar 2012 den langjährigen CEO Samuel J. Palmisano ablösen und auch im Verwaltungsrat (Board) Einsitz nehmen. Palmisano bleibt Verwaltungsratspräsident (Chairman).
Seit 30 Jahren bei IBM
Virginia "Ginni" Rometty wurde bereits im Sommer 2010 als eine der möglichen Kandidaten für den Top-Job genannt. In der Schweiz werden übrigens die Ableger von drei grossen US-IT-Konzernen (HP, IBM, Microsoft) von Frauen geführt.
Rometty stiess 1981 als Systems Engineer zu IBM. Zurzeit ist sie für Verkauf und Distribution sowie für Marketing und Strategie zuständig. In den letzten zehn Jahren hat die 54-Jährige einige der wichtigsten IBM-Einheiten geführt. So hat sie Global Business Services auf- und die Growth Markets Unit ausgebaut. In der Mitteilung von IBM lobt Palmisano seine Nachfolgerin in den höchsten Tönen. Sie verfüge über eine einzigartige Kombination aus Vision, Kundenorientierung, Engagement und Leidenschaft für die IBM-Angestellten und die Zukunft des Unternehmens, so Palmisano. Sie sei der ideale CEO, um IBM in sein zweites Jahrhundert zu führen.
Keine Strategieänderung
Der 60-jährige Palmisano ist seit 2002 CEO und seit 2003 Chairman. Unter seiner Ägide trennte sich IBM erfolgreich von Commodity-Bereichen wie der Produktion von PCs und investierte dafür in höhermargige Segmente wie etwa Software und Services.
Rometty plant laut US-Medien in naher Zukunft keine Änderung dieser erfolgreichen Strategie. Es sei jedoch wichtig, dass IBM sich weiterhin ständig neu erfinde, um Schritt zu halten. "Wir sind heute ein komplett anderes Unternehmen als noch vor hundert Jahren", so Rometty. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Mobilezone erhält Mitte 2024 zwei Chefs

Das Unternehmen plant langfristig: Roger Wassmer und Wilke Stroman lösen Markus Bernhard ab.

publiziert am 2.2.2023
image

Ex-Avaloq-CEO erhält weiteren VR-Sitz

Julius Bär beruft Jürg Hunziker in den Verwaltungsrat.

publiziert am 2.2.2023