Github macht wichtige Funktionen gratis verfügbar

17. April 2020 um 14:46
  • github
  • technologien
  • vendor
  • open source
  • insideit
image

Alle Kernfunktionen des Code-Hosters sind nun gratis und die kostenpflichtigen Abos günstiger.

"Alle Kernfunktionen von Github sind nun kostenfrei für alle", schreibt Github-CEO Nat Friedman in einem Blogeintrag. Private Repositories auf Github sind nun auch für eine unbegrenzte Zahl von Beitragenden gratis. Jeder Entwickler sollte Zugriff auf Github haben und "der Preis sollte kein Hindernis sein", fügt Friedman an. Zuvor mussten Unternehmen ein Abo lösen, wenn sie private Repositories nutzen wollten.
Unternehmen, die bis anhin das Github-Abo für Open Source genutzt haben, werden auf das neue Github Free migriert. Bei der kostenlosen Version ist die Zahl der Actions pro Monat und der Speicherplatz limitiert. Unternehmen, die erweiterte Funktionen, Enterprise Features oder personalisierten Support benötigen, können auf eines der kostenpflichtigen Angebote upgraden.
Gleichzeitig teilt das Unternehmen mit, die Preise nach unten anzupassen. Das Team-Abo beispielsweise kostet neu 4 statt 9 US-Dollar pro User und Monat. 

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Google stellt kosten­pflichtigen Browser für Unter­nehmen vor

Für Chrome Enterprise Premium verlangt der Tech-Konzern 6 Dollar pro Monat und bietet dafür zusätzliche Security- und Management-Funktionen.

publiziert am 12.4.2024
image

Coop setzt auf KI und neue SAP-Lösung

Eine zusammen mit SAP entwickelte Warenversorgungs-Lösung wird gerade ausgerollt. Eine eigene KI für Mitarbeitende ist ebenfalls geplant.

publiziert am 12.4.2024
image

Weshalb IoT für Künstliche Intelligenz wichtig ist

Big Tech sammelt viele persönliche Informationen. Mit dem Aufkommen von IoT-Geräten werden aber auch immer mehr technische Daten dazukommen.

publiziert am 12.4.2024
image

Meta lanciert nächste Generation seines KI-Chips

Der Facebook-Konzern braucht sie, um die KI-Workloads seiner Plattformen zu stemmen, und will gleichzeitig die Abhängigkeit von Nvidia verringern.

publiziert am 11.4.2024