Glasfasernetze: Kooperation zwischen Stadt und Swisscom auch in Lausanne

9. September 2009, 11:36
  • swisscom
image

Vorerst ist es aber nur ein Pilotprojekt: Es soll geprüft werden, ob die Zusammenarbeit tatsächlich Einsparungen bringt.

Vorerst ist es aber nur ein Pilotprojekt: Es soll geprüft werden, ob die Zusammenarbeit tatsächlich Einsparungen bringt.
Auch die Stadt Lausanne hat sich, wie beispielsweise St. Gallen, dazu entschlossen, ein städtisches "Fibre-to-the-Home"-Glasfasernetz nicht in Konkurrenz zu sondern in Kooperation mit Swisscom zu bauen - Zumindest, falls eine probeweise Zusammenarbeit erfolgreich verläuft. Erst wenn das Pilotprojekt abgeschlossen ist, soll entschieden werden, ob die Kooperation auf die ganze Stadt ausgeweitet wird. Das Pilotprojekt in den beiden Quartieren Chailly und Praz Séchaud soll vor allem zeigen, ob sich durch die Realisierung einer gemeinsamen Infrastruktur Kosten einsparen lassen.
Der eigentliche Partner von Swisscom wird der Multimediabereich der Services industriels de Lausanne sein. Die Besonderheit: Die Lausanner betreiben bereits ein Netz, und zwar ein Kabelnetz. Darauf wird den Lausanner Haushalten bereits das angeboten, was später auch auf dem Glasfasernetz angeboten werden wird, nämlich Internet-, Radio/TV- und Telefon-Anschlüsse. Eine Partnerschaft zwischen Swisscom und einem Kabelnetzbetreiber ist gemäss Swisscom für die Schweiz ein Novum.
Im Rahmen des Pilotprojekts, bei dem rund 500 Gebäude mit etwa 3000 Haushalten erschlossen werden sollen, werden die Services industriels de Lausanne den Bau des Netzes in Chailly übernehmen, während Swisscom in Praz Séchaud baggern lässt. Pro Gebäude werden vier Fasern verlegt, wovon die beiden Partner je zwei beanspruchen. Die Arbeiten sollen noch in diesem Herbst beginnen und bis Anfang des nächsten Jahres dauern. (hjm)
(Bild: Die Kathedrale von Lausanne. Foto rhurtubia, unter Creative-Commons-Lizenz.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch die Post lässt qualifiziert und digital signieren

Nach Swisscom bringt Tresorit, eine Tochter der Schweizerischen Post, eine eigene E-Signatur-Lösung. In Zusammenarbeit mit Swisssign, dem Herausgeber der SwissID.

publiziert am 30.11.2022 2
image

Nächste Swisscom-Niederlage im Glasfaserstreit

Das Bundesgericht bestätigt das Urteil der Vorinstanz. Doch erstens steht das wesentlich wichtigere Urteil im Glasfaserstreit noch aus und zweitens tut Swisscom die Entschädigungszahlung nicht weh.

publiziert am 30.11.2022 5
image

Studie: Jugendliche werden nachlässiger beim Datenschutz

Die Sorge, dass persönliche Informationen im Netz landen, hat bei Jugendlichen abgenommen. Aber erstens haben junge Menschen grössere Probleme im Netz und zweitens sind Erwachsene nicht besser.

publiziert am 24.11.2022 2
image

Swisscom bricht Verhandlungen ab: Müssen 160 Spitäler bald wieder per Papier abrechnen?

Heute können Spitäler elektronisch mit Versicherern und Kantonen abrechnen. Aber wie lange noch? Swisscom Health hat die Verhandlungen mit dem Dienstleister Medidata einseitig abgebrochen.

publiziert am 17.11.2022 2