Gleich zwei mal "Zero Day"

11. Mai 2016, 10:21
  • security
  • zero day
  • adobe
  • microsoft
  • lücke
image

"Zero Day" nennt man kritische Sicherheitslücken, die schon bevor sie bekannt geworden sind, ausgenützt wurden (oder werden).

"Zero Day" nennt man kritische Sicherheitslücken, die schon bevor sie bekannt geworden sind, ausgenützt wurden (oder werden). Gestern wurden gerade zwei solcher gefährlicher Löcher bekannt. Einmal mehr geht es um den Flash-Player von Adobe, wie der Hersteller warnt.
Auch Microsoft stopft mit dem neusten Security-Update zwei "Zero Day" Lücken. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mehrere kritische Datenschutzvorfälle im Kanton Zürich

Seit rund einem Jahr müssen Behörden im Kanton Zürich Datenschutzvorfälle melden. Die Datenschutzbeauftragte zieht eine erste Bilanz. Die Nutzung von Cloud-Angeboten wird kritisch gesehen.

publiziert am 22.6.2022
image

Microsoft definiert verantwortungsvolle KI

Durch einen einheitlichen Standard soll der Zugang zu gewissen Machine-Learning-Technologien eingeschränkt werden. Bestimmte Projekte werden gar ganz eingestampft.

publiziert am 22.6.2022
image

Facebook saugt Gesundheitsdaten mit Tracker ab

Eine US-NGO hat ein Tracking-Tool entdeckt, mit dem Facebook Einblick in sensible Daten erhält. Ein Drittel aller untersuchten Krankenhäuser ist betroffen.

publiziert am 21.6.2022
image

Operational Technology ist immer noch schlecht geschützt

Laut einem Bericht von Fortinet existieren weit verbreitete Lücken in der Sicherung von industriellen Steuersystemen und Cyberkriminelle nützen dies sehr häufig aus.

publiziert am 21.6.2022