Globaler PC-Markt: Gartner für 2008 optimistischer

12. Juni 2008, 14:42
  • international
  • gartner
image

Der Marktforscher Gartner glaubt, dass dieses Jahr weltweit 297 Millionen PCs über den Ladentisch gehen werden.

Der Marktforscher Gartner glaubt, dass dieses Jahr weltweit 297 Millionen PCs über den Ladentisch gehen werden. Damit würden dieses Jahr 12,5 Prozent mehr Computer als im Vorjahr verkauft werden, als noch 264 Millionen Stück abgesetzt wurden. Vor drei Monaten hatten die Gartner-Analysten noch mit einem Wachstum von 10,9 Prozent gerechnet. Dieser Wert sei nun aufgrund des weiterhin starken Wachstums im Mobile-PC-Bereich nach oben korrigiert worden.
"Mobile-PCs sind im Moment sehr gefragt; die Weltkonjunktur hat sich dabei als weniger schwierig herausgestellt als von uns angenommen", so George Shiffler. Der Gartner-Analyst warnt aber vor zu viel Euphorie: "Trotzdem wäre es voreilig zu sagen, dass die PC-Verkaufszahlen nicht durch eine allgemein schwächere Wirtschaft beeinflusst werden, besonders wenn Öl- und Nahrungsmittelpreise weiter ansteigen." (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft definiert verantwortungsvolle KI

Durch einen einheitlichen Standard soll der Zugang zu gewissen Machine-Learning-Technologien eingeschränkt werden. Bestimmte Projekte werden gar ganz eingestampft.

publiziert am 22.6.2022
image

Bechtle verspricht mit neuem Logistikstandort Supply Chain zu verkürzen

Ein neues Lager in Hamburg soll die Transportwege verschiffter IT-Produkte verkürzen und damit zur Reduktion des CO2-Fussabdrucks beitragen.

publiziert am 22.6.2022
image

Facebook saugt Gesundheitsdaten mit Tracker ab

Eine US-NGO hat ein Tracking-Tool entdeckt, mit dem Facebook Einblick in sensible Daten erhält. Ein Drittel aller untersuchten Krankenhäuser ist betroffen.

publiziert am 21.6.2022
image

Ransomware-Bande BlackCat setzt auf neue Erpressungsstrategie

Durch die Veröffentlichung von Daten im Clearweb wollen die Cyberkriminellen den Druck auf ihre Opfer erhöhen. Ob sich der Schritt auszahlen wird, ist unklar.

publiziert am 15.6.2022