Globaler Storage-Markt wächst weiter zögerlich

6. Dezember 2007, 06:33
  • storage
  • gartner
image

Der weltweite Herstellerumsatz mit externen Diskspeichersystemen ist im dritten Quartal verglichen mit dem Q3 2006 dieses Jahres um 3,4 Prozent auf 3,86 Milliarden Dollar gestiegen, wie das Marktforschungsinstitut Gartner meldet.

Der weltweite Herstellerumsatz mit externen Diskspeichersystemen ist im dritten Quartal verglichen mit dem Q3 2006 dieses Jahres um 3,4 Prozent auf 3,86 Milliarden Dollar gestiegen, wie das Marktforschungsinstitut Gartner meldet. Das Wachstum war damit etwas stärker als im zweiten Quartal (3 Prozent) aber deutlich langsamer als im ersten Quartal (4,8 Prozent). Letztes Jahr betrug das Gesamtwachstum 4,1 Prozent.
Für die meisten der sieben grössten Hersteller wuchs der Umsatz ungefähr im Einklang mit dem Gesamtmarkt, so dass ihre Marktanteile weitgehend gleich blieben. Ein deutlich höheres Wachstunm war nur bei Dell festzustellen (+23,3 Prozent), während Hitachi/HDS (-7,5 Prozent) und Sun (-17,1 Prozent) Marktanteile verloren. (Alle Vergleiche beziehen sich auf das dritte Quartal 2006).
In der Rangliste liegt damit weiterhin EMC mit 25,8 Prozent Umsatzanteil deutlich vorne. Dahinter folgen IBM (14,6 Prozent), HP (12,6 Prozent), Hitachi/HDS (9,7 Prozent), Dell (8,7 Prozent), NetApp (7,3 Prozent) und Sun (4,2 Prozent). (Alle Umsätze werden ohne OEM-Umsätze gerechnet. Bei Hitachi fehlen also Verkäufe über HP und Sun, bei EMC diejenigen über Dell und Fujitsu Siemens und bei NetApp solche über IBM und Fujitsu Siemens.) (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die grossen Käufer beschaffen deutlich weniger Chips

Von Apple bis Xiaomi: Laut Gartner haben fast alle grossen Chip-Abnehmer ihre Ausgaben zurückgefahren.

publiziert am 7.2.2023
image

Gartner: Nachfrageschwäche für PCs hält an

Sowohl Unternehmen als auch Consumer werden dieses Jahr weiterhin Ausgaben scheuen und ihre alten Geräte länger benutzen, anstatt neue zu kaufen, sagt der Marktforscher.

publiziert am 1.2.2023
image

Weltweite IT-Ausgaben steigen leicht, Hardware-Markt leidet

Gartner prophezeit für 2023 leicht steigende IT-Ausgaben. Die Marktforscher bremsen aber die eigens geschürten Erwartungen aus dem vorherigen Quartal.

publiziert am 20.1.2023
image

Personalchefs kämpfen 2023 mit KI und Datenrisiken

HR-Verantwortliche sollten sich im neuen Jahr vor Datenrisiken und KI-Rekrutierungstools in Acht nehmen, so eine Arbeitsplatzprognose von Gartner.

publiziert am 6.1.2023