Glorreiche Zukunft für Android-Smartphones und iPhone?

12. September 2012, 09:08
  • smartphone
  • android
  • iphone
image

Analysten überschlagen sich mit Smartphone-Marktzahlen. Dem neuen iPhone wird ein fulminanter Start bescheinigt. Kumuliert sollen bis Ende 2013 aber mehr als doppelt so viele Androiden als iOS-Geräte verkauft sein.

Analysten überschlagen sich mit Smartphone-Marktzahlen. Dem neuen iPhone wird ein fulminanter Start bescheinigt. Kumuliert sollen bis Ende 2013 aber mehr als doppelt so viele Androiden als iOS-Geräte verkauft sein.
50 Tage hat Samsung gebraucht, um von dem neuen Smartphone-Flaggschiff Galaxy S III 10 Millionen Stück loszuschlagen. Gene Munster, Analyst bei Piper Jaffray, geht davon aus, dass Apple von dem erst heute offiziell vorgestellten iPhone 5 bis Ende September 2012 schon ebenso viele verkaufen wird. Manche Marktforschungskollegen sprechen laut der indischen 'Economic Times' schon von dem grössten CE-Release der Geschichte.
Sarah Rotman Epps von Forrester Research scheint sich da allerdings nicht so sicher. So wird sie mit den Worten zitiert, dass das neue iPhone das "make or break product" (zum Renner oder Einbruch) für Apple werden könnte. Das Unternehmen sei zwar immer noch führend, aber um an der Spitze zu bleiben, dürfe es auch nicht an Innovation nachlassen.
Apple ist Umsatzking
Nach Schätzung von Bloomberg Industries wurden 2011 rund 219,1 Milliarden Dollar mit Smartphones umgesetzt, 43 Prozent davon erbrachten allein Apples iPhones. Diese machen wiederum rund 70 Prozent des Gewinns von Apple aus. Im Schnitt soll das Unternehmen von den Betreibern wie AT&T und Verizon Wireless rund 620 Dollar für ein iPhone bekommen. Ein Problem, das viele Marktbeobachter in diesem Jahr sehen, ist das, dass das vor etwa einem Jahr erschienene iPhone 4S für viele Apple-Fans noch nicht der grosse Wurf war, weshalb sie lieber auf das damals schon erwartete iPhone 5 gewartet haben. Dennoch haben iPhones im zweiten Quartal mit 16,2 Milliarden Dollar rund 33 Prozent mehr abgeworfen als Google in dem Quartal insgesamt umgesetzt hat und fast so viel wie Microsofts 18,1 Milliarden Dollar.
Die Androiden preschen vor
Trotz der Vorschusslorbeeren und trotz des Hypes um die iPhones allgemein, sind kumuliert heute schon weit mehr Android-Smartphones unterwegs. Die Industriebeobachter von IHS iSuppli gehen davon aus, dass 2013 rund 451 Millionen Google-Handys verkauft werden nach 357 Millionen in diesem Jahr. Kumuliert sollen die Verkaufszahlen der Androiden seit 2008 bis Ende 2013 die Marke von 1,1 Milliarden Stück erreichen und 2016 überschreiten. Das sind mehr als doppelt so viele wie die bis dahin insgesamt verkauften iPhones, welche erst 2015 die 1-Milliarde-Marke überschreiten sollen. Ein Jahr später sollen dann kumuliert schon dreimal so viele Androiden weltweit über die Ladentische gegangen sein.
Nur Brosamen für Microsoft, BlackBerry & Co
Als treibende Kräfte im Android-Reigen sehen die Analysten nicht nur die aktuellen Marktführer Samsung und HTC, sondern neben Sony zunehmend auch chinesische Anbieter wie ZTE und Huawei, die nicht nur im Heimatmarkt mit günstigen Einstiegsgeräten den etablierten Marken, darunter auch Apple, zunehmend Konkurrenz machen. Kombiniert sollen Apple- und Google-Smartphones 2012 etwa 76 Prozent des Weltmarktes ausmachen, womit für Microsofts Windows Phone, Nokias Symbian, RIMs BlackBerry, Samsungs Bada und Co. nicht mehr viel Platz bleibt.
Nachdem China 2012 laut IDC mit 26,5 Prozent Weltmarktanteil die USA bereits mit Smartphones überholt hat, hat das natürlich auch Auswirkungen auf den Smartphone-OS-Markt, zumal Apple im Land der Mitte mit den teuren iPhones zuletzt deutlich Marktanteile verloren hat. Im zweiten Quartal kamen Androide laut Canalys bereits auf einen OS-Marktanteil von 68 Prozent (von 158 Millionen verkauften Geräten). Damit ist das Google-Betriebssystem mehr als viermal so stark gewesen wie das iOS von Apple (16,4 Prozent) und 20 Mal so stark wie Windows Phone. Weltweit soll Google mit Android den Smartphone-Weltanteil von 2011 bis 2016 von 49 auf 57 Prozent steigern können, während Apple bei etwa 18 Prozent stehen bleiben wird. (Klaus Hauptfleisch)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 15 Jahren: Google präsentiert Android

Heute läuft das Betriebssystem auf 70% der Handys weltweit. Es zählt zu den wichtigsten Puzzlesteinen für den Siegeszug von Google.

publiziert am 11.11.2022
image

So wenig Smartphone-Verkäufe wie zuletzt 2014

Ohne die guten Zahlen von Apple sähe die Bilanz noch katastrophaler aus.

publiziert am 28.10.2022 1
image

Signal beendet SMS-Support für Android

Wer Signal als Standard-SMS-App auf Android verwenden, muss sich eine Alternative suchen. Für den Wechsel bleiben aber einige Monate Zeit.

publiziert am 13.10.2022
image

Rechnen sich die Milliarden-Investitionen in das Metaverse?

Insgesamt 70 Milliarden Dollar will Meta für die Entwicklung seiner immersiven Techplattform aufbringen. So viel wie nie ein Tech-Konzern zuvor in neue Technologien investiert hat.

publiziert am 5.10.2022