Gmail für Domains

13. Februar 2006, 12:35
  • google
image

Google will anscheinend seinen Gmail-Webmail-Service in Zukunft auch den Betreibern von Websites zur Verfügung stellen, die dann Gmail mit E-Mail-Adressen ihrer eigenen Domain im Namen verwenden könnten.

Google will anscheinend seinen Gmail-Webmail-Service in Zukunft auch den Betreibern von Websites zur Verfügung stellen, die dann Gmail mit E-Mail-Adressen ihrer eigenen Domain im Namen verwenden könnten. Zumindest testet Google gegenwärtig ein solches System, Google-typisch in einer Betaversion und mit äusserst spärlichen Angaben
Einen ähnlichen Mailservice für Domains gibt es bereits bei Yahoo, dort muss man dafür aber bezahlen. Es ist gut möglich, dass Google vor allem die Steigerung seiner Userzahlen anstrebt und den Service gratis anbieten wird. (hjkm,)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

"HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

publiziert am 23.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Datenschutzkonformes googeln kostet 2 Rappen

Die Suchmaschine Trooia bietet datenschutzkonformes googeln. Userinnen und User zahlen mit Franken, statt mit Daten. Wie das funktioniert, erklärt Gründer Christoph Cronimund im Interview.

publiziert am 14.9.2022 6
image

EU-Gericht bestätigt Milliardenstrafe gegen Google

Zwar wurde die Strafe leicht gesenkt, aber Google soll wegen Beschränkungen im Android-Markt immer noch 4,125 Milliarden Euro bezahlen.

publiziert am 14.9.2022