Gmail: Giersch gewinnt wieder gegen Google

4. Juli 2007, 15:12
  • international
  • hybrid cloud
  • google
image

Der deutsche Unternehmer Daniel Giersch und der US-amerikanische Internetgigant Google streiten sich bekanntlich seit Jahren über die Markenrechte an "Gmail" beziehungsweise "G-mail".

Der deutsche Unternehmer Daniel Giersch und der US-amerikanische Internetgigant Google streiten sich bekanntlich seit Jahren über die Markenrechte an "Gmail" beziehungsweise "G-mail". Giersch bietet ein "hybrides" Mail-System unter dem Namen G-mail an und hat sich die Marke schon 2000 gesichert, während Google einen herkömmlichen Mail-Dienst betreibt und den Namen seit 2004 verwendet. Ein Hamburger Gericht hat nun entschieden, dass Google das Zeichen "Gmail" in Deutschland nicht verwenden darf. Google verletze damit die prioritätsälteren Markenrechte von Giersch. Google hat allerdings seit der Lancierung des Mail-Dienstes in Deutschland vor zwei Jahren nie den Namen "Gmail" verwendet, sondern "Google Mail".
In der Schweiz sei es so, dass sowohl Giersch als auch Google die Marke "Gmail" verwenden dürfen, sagt Google-Sprecher Kay Oberbeck gegenüber inside-it.ch. Trotzdem heisst der Google-Dienst hierzulande Google Mail. Google wollte sich in der Schweiz mit einer Klage beim Zürcher Handelsgericht die alleinigen Markenrechte für "Gmail" sichern, doch das Urteil wurde im Februar in erster Instanz abgewiesen. Gemäss Informationen des Anwalts von Giersch gibt es in der Schweiz derzeit noch zwei Verfahren, die hängig sind: Das Berufungsverfahren sowie das Kassationsverfahren beim Kassationsgericht des Kantons Zürich. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022