Gmail-Troubles: "Nur 0,02 Prozent der User betroffen"

1. März 2011, 16:31
  • e-mail
image

Google hat sich gestern Nacht zum Problem mit den --/frontend/insideit?_d=_article&site=ii&news.

Google hat sich gestern Nacht zum Problem mit den "verlegten" E-Mails
Gemäss Treynor wurden die Probleme durch einen fehlerhaften Update der Storage-Software verursacht. Der unerwartete Fehler ("unexpected bug") habe dazu geführt, dass gewisse E-Mails, wie auch ihre Kopien, die in verschiedenen Google-RZs abgelegt sind, gelöscht wurden. Doch Google habe zusätzlich noch Backup-Kopien auf Tapes, so dass die "verlegten" E-Mails wiederhergestellt werden können. Da Tapes (naturgemäss) offline sind, dauert die Wiederherstellung der Daten "Stunden", schrieb Googles "Zuverlässigkeits-Zar". (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bei der Abwehr von Ransomware ist E-Mail der entscheidende Faktor

Ein erfolgreicher Ransomware-Angriff kann den Unternehmensbetrieb schlagartig zum Erliegen bringen. Um Business Continuity zu gewährleisten, wenn wichtige Dateien nicht mehr verfügbar sind, ist ein aktuelles Backup der Daten zur zügigen Wiederherstellung unabdingbar.

image

Die hartnäckigsten Mythen über E-Mail-Verschlüsselung

E-Mail-Verschlüsselung ist eine wichtige Massnahme, um sensible Daten zu schützen. Trotzdem verzichten noch immer viele Unternehmen darauf. Sie halten die Technologie für zu teuer, zu kompliziert oder gar unnötig. Höchste Zeit, mit den hartnäckigen Mythen aufzuräumen.

image

Sichere E-Mails in Microsoft 365: So klappt's

Office-Programme aus der Cloud bringen verschiedene Optionen mit, um E-Mails zu verschlüsseln. Warum sich dennoch eine zusätzliche Lösung empfiehlt, lässt sich am Beispiel von Microsoft (früher: Office) 365 zeigen. Mit totemomail gewinnen Unternehmen Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit.

image

Spital Wetzikon wehrt Malware Emotet fast unbeschadet ab

Das Spital Wetzikon, das die medizinische Grundversorgung von rund 55'000 Personen im Zürcher Oberland sicherstellt, wurde Opfer eines Hackerangriffs.

publiziert am 17.12.2019