Gold für Schweizer an Informatik-Olympiade

11. Juli 2011, 12:59
  • politik & wirtschaft
image

Erfolg in Rumänien.

Erfolg in Rumänien.
Der 18-jährige Nikola Djokic von der Kantonsschule Alpenquai in Luzern hat an der 19. Balkanischen Informatik-Olympiade in Bistrita/Rumänien eine Goldmedaille für das Schweizer Team erreicht.Teamkollege Cyril Frei aus Tägerig (Kantonsschule Baden) verpasste nur knapp eine Bronzemedaille.
Die Schweizer Nachwuchsinformatiker massen sich während einer Woche mit sechs algorithmischen Rätsel mit rund 45 Nachwuchstalenten aus ganz Osteuropa. "Die Aufgaben waren alle sehr knifflig", so Teamleiter Daniel Graf, Informatikstudent an der ETH. "Die Teilnehmer mussten bekannte Algorithmen kombinieren oder komplett neue Ideen entwickeln und in Programmcode umsetzen.". Ziel einer Aufgabe war es beispielsweise, ein kryptographisches Gerät zu analysieren. Mittels einer Computerschnittstelle konnten die Teilnehmer mit dem Modul interagieren. "Nikola analysierte die Regelmössigkeiten des Codes geschickt und konnte so die Verschlüsselung knacken", so Graf weiter.
Die Lieblingsaufgabe von Djokic war jedoch eine andere: "Compare" war mein Favorit. Sie war aussergewöhnlich und originell. Eine spezielle Herausforderung", freut sich Djokic. Es gelang ihm, eine vorgegebene Zahl mit möglichst wenigen Bits zu speichern und effizient mit einer zweiten Zahl zu vergleichen. "Es wäre wohl möglich gewesen, noch ein, zwei Bits mehr einzusparen, aber alles weitere grenzt an Magie!", so der junge Luzerner.
Mit insgesamt 362 von 600 Punkten erreichte Djokic den zweiten Platz und erhielt dafür eine der vier verleihten Goldmedaillen. Cyril Frei verpasste die Bronzemedaille nur knapp: "Ein kleiner Fehler, der sich mit einer einzigen Programmzeile hätte beheben lassen, hat schliesslich den Ausschlag gegeben. Das ist zwar ärgerlich, aber mir bleiben vor allem die vielen neuen Kontakte, die ich mit Studierenden aus ganz Osteuropa knüpfen konnte, in Erinnerung", sagt Frei abschliessend. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wegen Whatsapp: Bank wälzt Millionen-Busse auf Angestellte ab

Finanzregulatoren hatten mehreren Banken wegen der Nutzung von Whatsapp hohe Bussen auferlegt. Morgan Stanley reicht diese nun an Mitarbeitende weiter.

publiziert am 27.1.2023
image

Crypto Valley: Sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten "Top 50"-Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023
image

PUK soll Zürcher Datenskandal durchleuchten

Datenträger der Justizdirektion landeten im Sex- und Drogenmilieu. Jetzt soll eine Parlamentarische Unter­suchungs­kommission zum Vorfall eingesetzt werden.

publiziert am 26.1.2023