Golder Consulting-Chef bei Adesso Schweiz

5. April 2016, 08:04
  • adesso
image

Christian Golder, der seit Anfang Jahr bei Adesso Schweiz arbeitet, ist zum neuen Leiter des Consulting-Bereichs ernannt und in die Geschäftsleitung berufen worden.

Christian Golder, der seit Anfang Jahr bei Adesso Schweiz arbeitet, ist zum neuen Leiter des Consulting-Bereichs ernannt und in die Geschäftsleitung berufen worden. Wie uns Adesso Schweiz auf Anfrage erkärte, geht es bei dieser Ernennung auch um den Ausbau des Beratungsgeschäfts des IT-Dienstleisters. Bisher habe es nur den Bereich IT-Consulting gegeben, der von CEO Hansjörg Süess persönlich geleitet wurde. Nun komme der Bereich Business Consulting ehinzu. Golder soll sich beim Ausbau besonders auf die Themen Digitalisierung und digitale Transformation konzentrieren.
Golder war zuletzt vor allem in seiner eigenen Firma Golder Management Consulting tätig. Zuvor war er von Anfang 2009 bis Ende 2014 als Leiter Professional Services und Geschäftsleitungsmitglied bei Acceleris tätig. Davor durchlief in seiner Karriere Stationen bei IBM, Sun und Tradeware.
Als weiteren Neuzugang meldet Adesso Andreas Windler. Er hat den Bereich Business Develoment bei der Schweizer Tochter des deutschen IT-Dienstleisters übernommen. Windler leitete zuletzt als Solution Unit Manager mehrere Jahre lang den Bereich Application Development bei Trivadis in Bern. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff auf Adesso Deutschland

Kriminelle haben Systeme kompromittiert und Daten kopiert. Kundendaten sind laut dem IT-Dienstleister nicht abgeflossen.

publiziert am 2.2.2023
image

Adesso kauft italienische IT-Firma mit über 100 Mitarbeitenden

Der IT-Dienstleister baut seine europäische Präsenz mit einem Zukauf stark aus. Über 100 Leute und 10 Millionen Euro Umsatz stossen mit Websciences zu Adesso Italia.

publiziert am 19.1.2023
image

Bei Adesso kann man nun auch CISOs mieten

Der IT-Dienstleister erweitert sein Security-Service-Angebot.

publiziert am 6.10.2022
image

Adesso steigert Umsatz, aber verdient weniger

Der IT-Dienstleister hat im ersten Halbjahr 2022 den Umsatz um 28% gesteigert, gleichzeitig ist das EBITDA um ein Drittel gesunken.

publiziert am 16.8.2022