Google Checkout meldet sich ab

21. Mai 2013 um 12:06
  • google
image

Google wird sein Online-Transaktionsverarbeitungssystem "Google Checkout" in rund sechs Monaten abschalten.

Google wird sein Online-Transaktionsverarbeitungssystem "Google Checkout" in rund sechs Monaten abschalten. Wie Google in einem Blobbeitrag schreibt, werden Bezahlungen über Checkout nur noch bis zum 20. November dieses Jahres verarbeitet. Google möchte sich in Zukunft voll auf seine Bezahl-Plattform "Google Wallet" konzentrieren. Diese ermögliche nicht nur Online-Zahlungen, sondern auch das Zahlen in Läden und in mobilen Apps.
Online-Händlern, die bisher Checkout benützt haben und noch kein anderes System zur Transaktionsverarbeitung im Einsatz haben, müssen dies in den nächsten sechs Monaten nachholen. Laut Google bieten Braintree, Shopify und Freshbooks bei einer Migration von Checkout Rabatte an. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kanadische Facebook- und Google-User sehen bald keine News mehr

Ein Gesetz zwingt Tech-Konzerne Verlage zu entschädigen, wenn sie deren News verbreiten. Meta und Google legen sich nun mit der kanadischen Regierung an. Das Resultat des Kräftemessens dürfte für die Schweiz interessant sein.

publiziert am 3.8.2023 3
image

Google, Microsoft und Co. gründen Gremium zur KI-Regulierung

4 grosse IT-Player wollen einen Branchenverband bilden, der die Entwicklung von KI-Modellen verfolgen soll.

publiziert am 27.7.2023
image

Google sperrt Mitarbeitenden das Internet

Um die Risiken von Cyberangriffen einzugrenzen, wirbt Google bei seinen Angestellten für ein Pilotprogramm. Sie sollen ohne Internetzugang arbeiten.

publiziert am 20.7.2023
image

Auch Apple bastelt sich seine KI

Im Hause Apple entsteht ein weiterer ChatGPT-Konkurrent. Der Chatbot wird bereits intern getestet.

publiziert am 20.7.2023