Google Checkout meldet sich ab

21. Mai 2013, 12:06
  • google
image

Google wird sein Online-Transaktionsverarbeitungssystem "Google Checkout" in rund sechs Monaten abschalten.

Google wird sein Online-Transaktionsverarbeitungssystem "Google Checkout" in rund sechs Monaten abschalten. Wie Google in einem Blobbeitrag schreibt, werden Bezahlungen über Checkout nur noch bis zum 20. November dieses Jahres verarbeitet. Google möchte sich in Zukunft voll auf seine Bezahl-Plattform "Google Wallet" konzentrieren. Diese ermögliche nicht nur Online-Zahlungen, sondern auch das Zahlen in Läden und in mobilen Apps.
Online-Händlern, die bisher Checkout benützt haben und noch kein anderes System zur Transaktionsverarbeitung im Einsatz haben, müssen dies in den nächsten sechs Monaten nachholen. Laut Google bieten Braintree, Shopify und Freshbooks bei einer Migration von Checkout Rabatte an. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022
image

Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

"HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

publiziert am 23.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Datenschutzkonformes googeln kostet 2 Rappen

Die Suchmaschine Trooia bietet datenschutzkonformes googeln. Userinnen und User zahlen mit Franken, statt mit Daten. Wie das funktioniert, erklärt Gründer Christoph Cronimund im Interview.

publiziert am 14.9.2022 6