Google: Das Internet gefährdet ihren Computer

2. Februar 2009, 10:08
  • google
  • sicherheit
  • technologien
  • datenbank
image

Während rund 40 Minuten stufte Google am Samstag das gesamte Internet als potentiell gefährlich ein.

Während rund 40 Minuten stufte Google am Samstag das gesamte Internet als potentiell gefährlich ein. Selbst eine Suchanfrage nach Google beantwortete die Suchmaschine mit "Diese Website könnte ihren Computer gefährden".
Grund dafür war eine fehlerhaftes Datenbankupdate bei Google, die die Adressen von potentiell gefährlichen Internetadressen enthält, wie Google in einem Blogbeitrag mitteilt. Wer der Verursacher des Fehlers ist, war am Samstag Anlass für einen kleinen Disput. Während Google in einem ersten Statement die Schuld StopBadWare.org, welche eine Liste der potentiell gefährlichen Internetpräsenzen führt, beschuldigte, wies StopBadWare den Vorwurf auf seiner eigenen Seite umgehend zurück im eigenen Blog. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google will "gehärtete" Open-Source-Software vertreiben

Der Cloudriese scheint von der Sorge vieler Unternehmen über die Sicherheit ihrer Software-Lieferkette profitieren zu wollen.

publiziert am 18.5.2022
image

Viseca: Fehlerhafte Abbuchungen wegen Software-Panne

Beim Kreditkartenanbieter kam es Ende April zu Fehlbuchungen. Ursache war ein Programmierfehler.

publiziert am 18.5.2022
image

Red Hat veröffentlicht Stackrox als Open Source

Die im letzten Jahr von Red Hat erworbene Kubernetes-Sicherheitsplattform wird als Open-Source-Version verfügbar.

publiziert am 17.5.2022
image

Apple testet offenbar USB-C-Anschlüsse fürs iPhone

Schafft Apple die Lightning-Anschlüsse ab? Einem Bericht zufolge könnten iPhones mit USB-C-Anschluss ab 2023 kommen. Auslöser dafür dürfte die EU sein.

publiziert am 17.5.2022