Google ehrt ETH-Informatikunterricht

14. Februar 2013 um 16:54
  • politik & wirtschaft
  • google
  • eth
image

Seit 2010 wird der "Google RISE Award" vergeben - bisher nur an Organisationen aus Nordamerika, nun aber auch international.

Seit 2010 wird der "Google RISE Award" vergeben - bisher nur an Organisationen aus Nordamerika, nun aber auch international. Wie heute die ETH Zürich bekannt gegeben hat, hat das Ausbildungs- und Beratungszentrum für Informatikunterricht der ETH Zürich (ABZ) nun diesen Award für den Einsatz zur Förderung der Informatikkompetenz bei Schulkindern erhalten. Neben den Zürchern erhielten weitere 29 Organisationen aus 18 Ländern die Auszeichnung. Die ETH Zürich ist eine von acht eurpäischen Gewinnern und die einzige Schweizer Institution. Das Preisgeld beträgt zwischen 5'000 und 25'000 Dollar, die exakte Summe wird nicht bekannt gegeben.
Das Ausbildungs- und Beratungszentrum für Informatikunterricht der ETH Zürich wurde 2006 von Juraj Hromkovic gegründet. Heute richtet sich der Fokus vor allem darauf, den Unterricht an Mittel- und Oberstufe mit Informatik zu ergänzen. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frauenfeld ebnet den Weg für die IT-Auslagerung

Ohne Gegenstimme bewilligt das Stadtparlament das Outsourcing. Der Auftrag wurde bereits an Abraxas vergeben.

publiziert am 23.2.2024
image

Apple verteidigt sich gegen Vorwürfe der EU

Dem Konzern droht ein Bussgeld von 500 Millionen Euro. Es geht um mögliche Verstösse im Musikstreaming-Markt und den Streit mit Spotify.

publiziert am 23.2.2024
image

Bis 2025: 40'000 Arbeitsplätze beim Bund werden auf M365 migriert

Nach Abschluss der ersten Pilotphase mit rund 130 Nutzerinnen und Nutzern folgt nun die zweite Pilotphase mit einer Einführung bei zwei Verwaltungseinheiten. Danach wird die ganze Bundesverwaltung migriert.

publiziert am 22.2.2024 4
image

Bern will Datenmanagement verbessern

Die Stadtregierung beantragt 1,4 Millionen Franken für das Programm "Data Excellence". Der digitale Service Public soll damit ausgebaut werden.

publiziert am 22.2.2024