Google-Entwicklerkonferenz innerhalb einer Stunde ausverkauft

13. März 2013, 16:03
  • technologien
image

Was Entwicklerkonferenzen anbelangt, tritt Google in die Fussstapfen von Apple.

Was Entwicklerkonferenzen anbelangt, tritt Google in die Fussstapfen von Apple. Die alljährliche Developers' Conference des iPhone-Herstellers ist nämlich jeweils in Rekordzeit ausverkauft. Heute kann Google bezüglich der eigenen Entwicklerkonferenz Google I/O Ähnliches vermelden: Rund 50 Minuten, nachdem heute Morgen um 7 Uhr San Franciscoer Lokalzeit der Ticket-Verkauf online ging, hiess es schon "Sold Out". Interessenten, die leer ausgingen, können die Keynotes und die wichtigsten Sessions auch auf ihrem Computer, Tablet oder Smartphone verfolgen, stellt Google in Aussicht.
Google I/O findet vom 15. bis 17. Mai im Moscone Center in San Francisco statt – exakt dort, wohin auch Apple jeweils die Entwicklergemeinde lädt. Es wird erwartet, dass an der Google-Konferenz ausführlich über die Datenbrille Google Glass referiert wird. In der Vergangenheit diente der Anlass Google auch für die Ankündigung wichtiger Neuerungen im Android-Betriebssystem. (ubi)

Loading

Mehr zum Thema

image

Hausmitteilung: Aus C36daily wird ICT Ticker

Wir modernisieren den ICT-Medienspiegel C36daily und geben diesen neu unter dem Namen ICT Ticker heraus. Am bisherigen Format mit kuratierten Inhalten ändert sich nichts.

publiziert am 30.9.2022
image

Wie es um die Umstellung zur QR-Rechnung steht

Die roten und orangen Einzahlungsscheine gehen in den Ruhestand. Wir blicken auf die Einführung der QR-Rechnung zurück und haben bei SIX und Anbietern von Business-Software zum aktuellen Stand nachgefragt.

publiziert am 29.9.2022 5
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022
image

Nie mehr Hydranten anklicken: Cloudflare präsentiert Alternative zu Captchas

Mit "Turnstile" sollen Captchas obsolet werden. Die Technik laufe im Hintergrund und könne menschliche Webnutzer innert einer Sekunde von Bots unterscheiden.

publiziert am 29.9.2022 1